BusinessPartner PBS

WinWin-Gruppe mit zwei weiteren Neuzugängen

  • 19.06.2012
  • Handel
  • Michael Smith

Die Genossenschaft WinWin Office Network konnte mit office products Zeitler & Schneck aus Kirchheim unter Teck und Weisheit Büro-Organisation und Vertrieb aus Schmalkalden zwei neue Mitglieder gewinnen.

Ziel der Genossenschaft ist es eine bundesweite Servicestruktur bereitzustellen und das Projektgeschäft der Mitglieder weiter auszubauen. Hier sieht sich die Gruppe mit ihren strategischen Partnern gut aufgestellt, die bestätigten auch die jüngsten Erfolge im Projektgeschäft.

Innerhalb eines Lösungsauftrages konnte das WinWin-Mitglied office products Zeitler & Schneck über 600 Systeme im Full-Service an die Zeitungsgruppe Stuttgart liefern. Das Unternehmen Kipp und Poffo Office Consulting aus Kulmbach hat einen Vertrag über 400 Druck- und Multifunktionssysteme mit lösungsorientiertem Service abgeschlossen. Der Kunde Liquida Inkasso aus Heilbronn wird in einem Full-Service-Vertrag von dem WinWin-Mitglied Bürotec betreut. Auch das Kölner IT-Systemhaus Ditcon konnte ein gutes erstes Halbjahr vermelden. WinWin-Vorstandsmitglied Frank Eismann ist mit der aktuellen Entwicklung der Genossenschaft zufrieden: „Die Qualifizierung unserer bestehenden Herstellerpartnerschaften und der Anspruch unseren Kunden die beste und umweltfreundlichste Lösung bereitzustellen, ist ein strategischer Ansatz der Genossenschaft WinWin.“

Kontakt: www.winwin-office.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter