BusinessPartner PBS

Maul zieht zweite Auflage des Händler-Katalogs vor

  • 19.07.2007
  • Handel
  • Michael Smith

Der Maul Händler-Katalog, erstmals auf der Paperworld 2007 vorgestellt, wird wegen des großen Interesses bereits jetzt in zweiter Auflage gedruckt.

Der Hersteller möchte gemeinsam mit dem Fachhandel eine qualitäts- und markenorientierte Produktstrategie fördern, so das Unternehmen. Der Händler-Katalog sei ein weiterer Baustein in der Strategie des Odenwälder Familienunternehmens, sich gemeinsam mit dem Handel darzustellen. Dabei übernimmt Maul das gesamte Handling wie die Produktauswahl, Gestaltung und den Druck. Der Händler übernimmt die Streuung des Werbemittels, bei dem auf der Vorderseite an prominenter Stelle das Logo des Händlers zu sehen ist.

Eine Partnerschaft auf Augenhöhe zwischen Hersteller und Handel sei der mit dem Katalog angestrebte Weg, beschreibt Maul seine Strategie. Der Händler könne sich bei seinen Kunden somit auf kostengünstige Art mit Produkten profilieren, die nicht im Preiskampf stehen und somit den Ertrag verbessern. Details zur Neuauflage des Händler-Katalogs können Händler bei Maul in Bad König erfragt werden.

Kontakt: www.maul.de

Verwandte Themen
Auch die Leuchtenfertigung bei Maul wird bei der „LightUp Academy“ durch die Teilnehmer besucht. (Bild: Maul)
Gefragte Fortbildung bei Maul zum Licht weiter
dokuworks-Geschäftsführer Markus Weber gemeinsam mit Prokuristin Binaca Reeh
Binaca Reeh wird Prokuristin bei dokuworks weiter
Büroprofi-Gruppe beim Treffen in Fulda: Im November sollen die ersten Partner mit dem neuen Online-Shop starten.
Büroprofi vor dem Start des neuen Webshops weiter
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter