BusinessPartner PBS

Fachhändler iba mit neuem E-Shop

  • 19.08.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Das in der Schweiz zu den führenden Anbietern im B2B-Markt gehörende Fachhandelsunternehmen hat nach einem kompletten Facelifting den neuen E-Shop live geschaltet.

Das entsprechende Projekt "iba connect" durchlief eine zweijährige Planungsphase mit einem Investitionsvolumen von rund 450 000 Schweizer Franken. Ein wichtiges Plus für Bestellungen anhand von Kostenstellen ist, dass im neuen Webshop innerhalb derselben Bestellung verschiedene Kostenstellen belastet werden können. Effizienzsteigerungen werden unter anderem auch dadurch erreicht, dass alle Bestellungen direkt ins ERP-System übermittelt werden können.

Nach Plan verläuft auch das Vier-Millionen-Projekt für das neue Logistikzentrum, das nach seiner ersten Umbauphase im Herbst abgeschlossen werden soll. Iba tätigt damit "im Jahr des 70jährigen Firmenbestehens" beachtliche finanzielle Investitionen in die Zukunft. Im abgeschlossenen Geschäftsjahr konnte das Fachhandelsunternehmen ein Umsatzwachstum von mehr als sechs Prozent auf 58 Millionen Franken realisieren.

Kontakt: www.iba.ch

Verwandte Themen
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter
Reger Andrang: über 70 Teilnehmer informierten sich beim Bensegger-Business-Breakfast über das Thema "Gesundheit im Büro"
Bensegger informiert über „Gesundheit im Büro“ weiter