BusinessPartner PBS

Büroprofi-Gruppe mit Zukunftsthemen

  • 19.10.2010
  • Handel
  • Werner Stark

Beim ersten gemeinsamen Partnertreffen der Büroprofi-Händler aus Deutschland und Österreich am vergangenen Sonntag und Montag standen vor allem aktuelle Projekte auf der Agenda.

Den rund 120 Teilnehmern aus beiden Ländern wurde in beeindruckender Alpenkulisse am Spitzingsee ein umfangreiches Programm geboten. Im Vordergrund standen die in Workshops behandelten Fokusthemen „Büroprofi im europäischen Wettbewerbsumfeld“, „Chancen einer starken Dachmarke inklusive der angebotenen Marketingmaßnahmen für einen gemeinsamen Marktauftritt“ und „Herausforderungen Webshop“. Eingebunden in das Programm waren unter anderem PBS-Holding-Vorstandschef Richard Scharmann, Büroprofi-Geschäftsführer Werner Raml und Holger Höltge als Geschäftsführer des deutschen Systemgebers Alka. Neben den hochaktuellen Sachthemen für die Zukunftsausrichtung der Mitglieder stand insbesondere auch der Informations- und Meinungsaustausch unter Kollegen ganz oben auf der Agenda. Interessante Einblicke zum Thema „Zwischen den Fronten - Entscheidungen unter Druck“ lieferte zudem der bekannte frühere Schweizer Fußball-FIFA-Schiedsrichter und ZDF-Kommentator Urs Meier.

Die Büroprofi-Leistungspartnernetzwerk ist derzeit in Österreich mit 95 sowie in Deutschland mit 25 Mitglieder aktiv.

Kontakt: www.bueroprofi-deutschland.de, www.bueroprofi.at

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter