BusinessPartner PBS

Karstadt stoppt Premium-Konzept

  • 19.12.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Der Warenhaus-Konzern muss aus finanziellen Gründen auf den geplanten Ausbau der so genannten Premium-Warenhäuser verzichten.

Führende Premium-Häuser gibt bereits mit dem KaDeWe in Berlin, dem Alsterhaus in Hamburg und Oberpollinger in München. Nach deren Vorbild sollten auch die Warenhäuser in Dresden und Frankfurt auf der Zeil zu Luxus-Einkaufsstätten umgebaut und in die Premium-Group integriert werden. Wegen der schwierigen Finanzlage des Konzerns Arcandor wurden die Pläne aber jetzt auf Eis gelegt. Auch die noch im April angekündigte Expansion in die russischen Städte Moskau und St. Pertersburg sei laut Firmeninfo "vorerst vom Tisch".

Kontakt: www.karstadt.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter