BusinessPartner PBS

Pro-Markt-Gründer melden Insolvenz an

  • 20.02.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Die Berliner Elektronikmarktkette Multimedia Pro-Markt Handels GmbH der Brüder Matthias und Michael Wegert hat Insolvenz angemeldet. Betroffen davon sind 27 Medimax-Märkte.

Seit Anfang 2006 kooperieren die Pro-Markt-Gründer mit Electronic Partner (EP) und betreiben seitdem ihre Fachmärkte unter dem Label Medimax. Die noch existierenden Pro-Märkte in Deutschland gehören nicht zur Wegert-Gesellschaft, sondern sind Teil der Rewe-Gruppe und damit nicht von der Insolvenz betroffen.

Auslöser für die Zahlungsunfähigkeit der Berliner Gesellschaft soll eine fristlose Kündigung der Delkredere-Haftung durch Electronic Partner gewesen sein. Laut Unternehmensmitteilung sei dies für die Geschäftsführung so überraschend gekommen, dass es nicht mehr möglich gewesen sei, entsprechende Alternativen zu entwickeln. Nach ersten Gesprächen mit dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Rolf Rattunde, bestünden gute Chancen für eine Sanierung. Die Märkte werden deshalb in vollem Umfang weitergeführt.

Kontakt: www.promarkt.de

Verwandte Themen
Ausschnitt der Homepage von Bürokavalier Werner Edelmann
Egropa gewinnt weiteres Mitglied weiter
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft bei Soennecken
Soennecken erschließt neue Sortimente weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter