BusinessPartner PBS

Arcandor vor Neuordnung

  • 20.04.2009
  • Handel
  • Jörg Müllers

Der Essener Konzern hat ein Sanierungsprogramm beschlossen und will sich auf die profitablen Bereiche von Karstadt, der Versandhandelstochter Primondo sowie vor allem der Touristiksparte Thomas Cook konzentrieren.

Nicht mehr zum Kerngeschäft gehören demnach die 1500 Quelle-Shops, die 115 Quelle-Technik-Center, die Nobel-Warenhäuser (KaDeWe in Berlin, Alsterhaus in Hamburg und Oberpollinger in München) sowie acht weitere Karstadt Filialen. Diese Geschäfte sollen in einem eigenen Vorstandsressort „weiterentwickelt“ werden. Bei der Versandhandelstochter Primondo steht dabei künftig verstärkt der Ausbau des Internet- und Osteuropageschäfts im Fokus. Bereits in zwei Jahren will der Konzern im Internet genauso viel Umsatz machen wie mit dem Katalog.

Unter "weiterentwickeln" versteht der Konzern unter anderem Verkauf, strategische Partnerschaften, Management Buy-Outs, Sanierungen oder Schließungen. Für die Umsetzung der Maßnahmen rechnet er mit einem weiteren Finanzierungsbedarf von bis zu 900 Millionen Euro.

Kontakt: www.arcandor.de

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem jüngsten Newsletter von Staples: Aktenvernichtersortiment im Fokus
Staples dreht erneut an der Preisspirale weiter
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter