BusinessPartner PBS

Fachgeschäft Hohendahl macht Schluss

  • 20.04.2010
  • Handel
  • Werner Stark

Nach 127 Jahren, vielen wirtschaftlichen Veränderungen und drei Generationen in Familienbesitz schließt am 30. April das Bürofachgeschäft H. Hohendahl Büromaschinen Büromöbel in Hagen/ Westf. für immer seine Pforten.

Bis zum letzten Verkaufstag werden die beiden Enkelinnen des Firmengründers H. Hohendahl, Hannelore und Emmeliese, hinter der Theke ihres beeindruckenden Ladens stehen und kompetent und freundlich ihre Kunden bedienen und beraten. Beide Damen, jeweils über 80 Jahre alt, sind in den Räumen des ehemals regional bedeutenden Unternehmens aufgewachsen. Die Originalmöblierung datiert aus dem Jahr 1902 und wurde seither nicht verändert. Sie stellt eine beeindruckende Verbindung in die Geschäftswelt des beginnenden 20.Jahrhunderts dar und wird daher einer neuen Verwendung zugeführt. Die Grafikwerkstatt Bielefeld wird die Ladeneinrichtung übernehmen, restaurieren und wieder aufbauen.

Wer das besondere Einkaufserlebnis noch einmal persönlich genießen möchte, hat dazu am 30. April (ab 14:30 Uhr) in den Räumen des Bürofachgeschäftes in der Wehringhauserstr. 45 in Hagen letztmalig die Gelegenheit.

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem Flyer „Büro spezial“ von Segmüller
Aktion „Büro Spezial“ bei Segmüller weiter
Die Mitglieder der BPGI haben auf ihrer Jahreshauptversammlung in Berlin einen neuen Vorstand bestimmt.
Neuwahlen bei der BPGI weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter
Der persönliche Kontakt zählt: Saueracker veranstaltet am 23. November ein VIP-Event.
Saueracker veranstaltet VIP-Event weiter
Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm
Bechtle profitiert von E-Commerce-Wachstum weiter