BusinessPartner PBS

Staples mit Gewinnwarnung

  • 20.08.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Der weltweit führende Büroartikelhändler bekommt die Kaufzurückhaltung der amerikanischen Verbraucher stärker zu spüren als erwartet.

Wegen der verschärften Marktbedingungen dürfte der Gewinn je Aktie im zweiten Quartal um 15 Prozent zurückgehen, teilte Staples gestern mit. Der Umsatz solle um drei Prozent höher ausfallen als im Vorjahr. Die Aktie des Global Players, der in Deutschland derzeit mit 56 Fachmärkten vertreten ist, geriet nach Bekanntgabe der Zahlen deutlich unter Druck und verlor im frühen Handel mehr als acht Prozent.

Schwierig lief bei Staples vor allem das nordamerikanische Geschäft. Ein Rückgang bei den Bestellungen und eine niedrigere Kundenfrequenz in den Märkten führten zu einem Umsatzminus von einem Prozent. Flächenbereinigt waren es rund sieben Prozent. Im Ausland konnte der Konzern hingegen um 17 Prozent zulegen, was auch teilweise durch den schwachen Dollar im Vergleich zu anderen Währungen verursacht war.

 Staples hatte erst vor kurzem den niederländischen Konkurrenten Corporate Express (CE) für 2,7 Milliarden Dollar übernommen. Der Zukauf wurde bei den oben genannten Zahlen nicht berücksichtigt. Im Gesamtjahr erwartet Staples einen niedrigen einstelligen Umsatzzuwachs und einen stagnierenden Gewinn ohne CE. In den kommenden drei Jahren verspricht sich der Konzern durch den Zukauf Einsparungen von 200 bis 300 Millionen Dollar. Im zweiten Halbjahr 2008 wird die Integration aber erst einmal Kosten in Höhe von bis zu 40 Millionen Dollar verursachen. Weitere bis zu 70 Millionen Dollar sollen im kommenden Jahr anfallen.

Kontakt: www.staples.com

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter