BusinessPartner PBS

HDE: Steuern rauf, Umsatz runter

Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) stellte die Ergebnisse seiner Konjunktur-Umfrage im Einzelhandel vor und korrigierte seine Umsatzprognose für 2007 nach unten.

Für das zweite Halbjahr 2007 rechnet der HDE mit einem Einzelhandelsumsatz, der nominal gut ein Prozent über dem Vorjahreszeitraum liegt. Für das gesamte Jahr sei diese Vorgabe nicht zu erreichen, so HDE-Geschäftsführer Stefan Genth und prognostiziert ein nominales Umsatzplus von 0,5 Prozent aus. Preisbereinigt werde dies einem Rückgang in gleicher Größenordnung entsprechen.

Im ersten Halbjahr 2007 habe die Mehrwertsteuererhöhung den Konsum deutlich gedämpft. Dies bestätige die aktuelle Konjunktur-Umfrage unter Einzelhandelsunternehmen, so Genth weiter. Insgesamt konnten nur 34 Prozent der Unternehmen ihren Umsatz steigern, 41 Prozent hatten Einbußen, 25 Prozent erreichten den Vorjahresumsatz. Nicht nur die Umsätze enttäuschten die Einzelhändler im ersten Halbjahr, sondern auch die Gewinnentwicklung. Hier war der Trend für alle Bereiche des Einzelhandels negativ. Auch „Umsatzgewinner“ waren hiervon nicht ausgeschlossen. Lediglich 19 Prozent der von uns befragten Betriebe konnten von Januar bis Juni ihre Gewinne steigern. Im Vorjahr waren es noch 22 Prozent gewesen. Für fast die Hälfte der Geschäfte verschlechterte sich in den ersten sechs Monaten die Gewinnsituation.

Kontakt: www.hde.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter