BusinessPartner PBS

Soennecken-Mitglieder gründen MPS-Gruppe

  • 20.10.2011
  • Handel
  • Michael Smith

„Soennecken-MPS-Professionals“, so nennt sich die neue Mitgliedergruppe der Overather Händlerkooperation. Ihr gehören 18 Fachhandelsunternehmen an, die sich intensiv mit Managed Print Services beschäftigen werden.

„Soennecken hat die Basis gelegt, auf der wir die Veränderung unseres Geschäftsmodells schneller, einfacher und sicherer bewältigen können“, zieht Philipp Jaroschowitz, Geschäftsführer von Büro Uriot, eine positive Bilanz der konstituierenden Veranstaltung am vergangenen Wochenende.

Insgesamt 18 Fachhandelsunternehmen haben sich in der Mitgliedergruppe „Soennecken-MPS-Professionals“ zusammengeschlossen.
Insgesamt 18 Fachhandelsunternehmen haben sich in der Mitgliedergruppe „Soennecken-MPS-Professionals“ zusammengeschlossen.

Der Anstoß für den zweitägigen Gründungsworkshop war aus den Reihen der Mitglieder gekommen. In zahlreichen Gesprächen mit Fachhändlern und Marktbegleitern hatte sich herausgestellt, dass eine erfolgreiche Umsetzung eines MPS-Geschäftsmodells komplex, zeitaufwändig und ressourcenintensiv ist. Vor diesem Hintergrund war an die Genossenschaft der Vorschlag herangetragen worden, gemeinsam mit den Mitgliedern ein MPS-Konzept zu entwickeln und die operative Umsetzung zu begleiten.

Unter der Moderation von Wilhelm Höltmann, Gesellschafter der Unternehmensberatung LüdersPartner, ging es beim Workshop in Overath zunächst um ein gemeinsames Verständnis der Gesamtaufgabe. Als wichtige Handlungsfelder wurden die Entwicklung einer MPS-Unternehmensstrategie, die Anpassung der internen Unternehmensorganisation, Entwicklung eines Umsetzungsplans, zielgerichtetes Marketing, Personal und Ausbildung sowie IT-Integration interner Softwarelösungen festgelegt, priorisiert und mit Erfolgspotentialen bewertet.

Wie wichtig hier der Beitrag einer Genossenschaft oder Kooperation ist, bekräftigten die Teilnehmer am Ende des Workshops. „Wir sehen unsere Teilnahme an der Soennecken-Gruppe als Beitrag zur Zukunftssicherung unseres Unternehmens“, erklärte etwa Mark Berke, Geschäftsführer von Bueroboss.de/kassebeer. „Uns ist durch die Veranstaltung klar geworden, wie vielfältig und umfangreich die Einführung des Geschäftsmodells MPS ist. Das kann in angemessener Zeit nur in der Gemeinschaft bewältigt werden.“ Und Olaf Isfort von IBS Bürosysteme ergänzte: „Es gibt ein Gefühl der Sicherheit, Entscheidungen und Entwicklungen mit Kollegen abstimmen zu können und daraus klare Unternehmensziele zu abzuleiten.“

Kontakt: www.soennecken.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter