BusinessPartner PBS

Rossmann nimmt dm ins Visier

  • 21.04.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Die norddeutsche Drogeriemarktkette Rossmann, die unter anderem auch auf ausgewählte PBS-Sortimente setzt, will jetzt verstärkt in Süddeutschland expandieren.

Deutschlands drittgrößte Drogeriemarktkette will damit in diesem Jahr ihr hohes Wachstumstempo beibehalten. "Wir haben bis heute die Krise definitiv nicht gespürt,", so Firmenchef Dirk Rossmann Ende der vergangenen Woche. Alleine in Deutschland sollen in diesem Jahr rund 100 neue Läden eröffnet werden. 50 Millionen Euro sollen dafür bereitstehen.

Rossmann betreibt derzeit etwa 1500 Läden in Deutschland. Vor allem im Süden sieht das Unternehmen noch Potenzial, etwa in den Großräumen Stuttgart und Karlsruhe. Dort will die Gruppe verstärkt vor allem die im Süden starke dm als der Nummer zwei der Branche Paroli bieten. Im vergangenen Jahr hatte Rossmann den Umsatz um 21,5 Prozent auf 3,85 Milliarden Euro gesteigert. Branchenprimus ist Schlecker, die Kette hat aber im Gegensatz zu Rossmann und dm vor allem Läden auf dem Lande.

Kontakt: www.rossmann.de  

Verwandte Themen
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter
Reger Andrang: über 70 Teilnehmer informierten sich beim Bensegger-Business-Breakfast über das Thema "Gesundheit im Büro"
Bensegger informiert über „Gesundheit im Büro“ weiter