BusinessPartner PBS
Im neuen Conrad-B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Im neuen Conrad-B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.

Mehr Usability: Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz

Conrad Business Supplies erleichtert seinen Kunden die Online-Bestellung mit verbesserten Features im B2B-Shop. Die Smartphone-Optimierung soll Businesskunden auf innovativen Wegen in die Zukunft des Online-Handels führen.

Conrad Business Supplies bietet mit seinem verbesserten B2B-Shop zeitsparende Features, die den Bestellprozess für Geschäftskunden erleichtern sollen. Dazu zählt zum Beispiel das Hochladen von fertigen Artikellisten oder die exakte Anzeige der verfügbaren Stückzahl auf Lager. Zudem bietet der Omnichannel-Distributor nun eine eigens entwickelte Sprachsuche für Desktop-Chrome-Browser und Android Smartphones sowie Tablets. Neue Filtermöglichkeiten für Produktinformationen bei der Suche nach dem Wunschartikel sowie thematische Orientierungshilfen für Suchergebnis-Listen durch automatisch bereitgestellte Kategorien und Kampagnen optimieren den B2B-Shop zusätzlich. Der Kunde kann so den Überblick des rund 750.000 Produkte umfassenden Sortiments behalten.   Der Shop bietet den Kunden eine Übersicht auf Produkte mit persönlicher Wahlmöglichkeit über verschiedene Verpackungsgrößen und außerdem Informationen zu Verfügbarkeit und Reservierung sowie diverse Lieferoptionen in Filialen vor Ort oder Same Day Delivery. Außerdem können Businesskunden ihre eigenen Bemerkungen zu ausgewählten Artikeln in einem freien Feld hinzufügen oder Festpreislisten und Rabattstaffel sowie Sperrgutzuschläge einsehen.

Bestellprozesse der Zukunft vereinfachen

Die Verknüpfung und Anpassung des Corporate Designs des B2B-Shops an den B2C-Shop mit der Möglichkeit, von dem einen Shop einfach in den anderen zu switchen, ist beim Bestellen neben den zahlreichen Features eine echte Erleichterung. „Unser Ziel ist es, durch viele neue Features mehr Usability für unsere Businesskunden zu schaffen. Es gibt tolle neue Anwendungen, die den Bestellprozess sehr erleichtern, wie die Möglichkeit, eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochzuladen oder per Voice Search passende Produkte zu finden“, sagt Aleš Drábek, Chief Disruption & Digital Officer bei Conrad Electronic. „Gerade dann, wenn wenig Zeit und großer Termindruck ist, der Geschäftskunde auf der Baustelle oder in der Firma unterwegs ist, und dieser schnell Auskunft über spezifische Rabattstaffeln bei Warengruppen, Lager-Stückzahlen, Verpackungsgrößen oder Sperrgutzuschlag braucht, zeigt unser optimierter B2B-Shop alles kompakt auf einen Blick. Der Relaunch ist ein wichtiger Schritt, um die Bestellprozesse der Zukunft übersichtlicher zu gestalten und zu vereinfachen.“

Gleichzeitig mit der neuen Website ist die mobile Version des B2B-Shops live gegangen. Hier profitieren Kunden von der übersichtlichen Anordnung und den neuen Features, egal ob sie sich lediglich über Produkte informieren oder direkt über Smartphone und Co bestellen.

Kontakt: www.conrad.biz

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Im neuen Showroom von BakkerElkhuizen (v.l.): Melanie Erfurt (Vertriebsinnendienst), Stefan Reuter (Vertriebsleiter Deutschland), Daniel Zanders (BMA Ergonomics), John van Hooft (Inhaber BakkerElkhuizen)
BakkerElkhuizen mit neuem Showroom in Deutschland weiter