BusinessPartner PBS
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)

Bitkom-Umfrage: Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler

Die Digitalisierung ist laut einer Bitkom-Umfrage das bestimmende Zukunftsthema für den Handel ist. 66 Prozent der Händler sagen, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für ihr Unternehmen ist.

Unter denen, die ausschließlich stationär verkaufen, sagen gar 68 Prozent, dass der digitale Wandel für ihre Branche eine Herausforderung ist. Bei der repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverband Bitkom hatten mehr als 500 stationäre und Online-Händlern teilgenommen.

„Der stationäre Handel muss sich durch die Digitalisierung neu erfinden. Es geht darum, die digitalen Kanäle intensiv und intelligent zu bespielen, neue Services anzubieten und die internen Prozesse zu optimieren“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Die prioritäre Aufgabe für die Händler ist nun, den Kunden den Einkauf auf allen Kanälen zu ermöglichen.“

Darüber hinaus gibt es aber auch noch weitere Herausforderungen für den Handel, beispielsweise die Suche nach geeigneten Mitarbeitern: 55 Prozent der Händler haben hier Probleme. Auf Rang drei der großen Herausforderungen des Handels folgen die Ausgaben für die Miete (51 Prozent). Vier von zehn Händler (41 Prozent) haben außerdem Schwierigkeiten, mit ihren Mitbewerbern mitzuhalten. Weitere Herausforderungen sind die aktuelle Nachfrage im Inland (30 Prozent) und Ladendiebstähle (23 Prozent).

Kontakt: www.bitkom.org

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter