BusinessPartner PBS

Office Depot leidet unter schwachem US-Geschäft

  • 21.11.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der international aufgestellte Büroartikelhändler hat im wichtigen Heimatmarkt mit Erlösrückgängen zu kämpfen. Außerhalb der USA wächst der Global Player weiter.

Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnten die Gesamtumsätze um zwei Prozent auf 3,94 Milliarden Dollar gesteigert werden. Aufgrund der verhaltenen Konjunktur in Nordamerika gingen dort die Erlöse alleine im Fachmarktbereich um fünf Prozent zurück. Insgesamt war im Nordamerika-Geschäft ein Umsatzrückgang von drei Prozent zu verzeichnen, während die Einnahmen außerhalb des Heimatmarktes um 13 Prozent gesteigert werden konnten. Im Nettogewinn von 117,5 Millionen Dollar ist ein Steuerbonus in Höhe von 33 Millionen Euro enthalten. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verdiente Office Depot noch 129,1 Millionen Dollar.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Im Mai startet die Händler-Kooperation AV-Solution Partner zu ihrer diesjährigen Roadshow unter dem Motto „Kommunikation 4.0 im Unternehmen“.
Die AV-Solution Partner laden ein weiter
Ubiquitech-Website
Soennecken und Ubiquitech gehen Partnerschaft ein weiter
Im neuen Conrad-B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter
Dirk Henniges, Geschäftsführer der Compass Gruppe
Compass Gruppe mit starken Zahlen und neuem Mitglied weiter
Compass-Geschäftsführer Dirk Henniges
Compass Gruppe nutzt neue MDS-Software von perform IT weiter
Das Systemhaus jaka in Freiburg stellt sich personell neu auf.
Tim Haas steigt bei jaka ein weiter