BusinessPartner PBS

Thalia geht neue Wege

  • 21.12.2010
  • Handel
  • Werner Stark

Die Douglas-Tochter Thalia, die derzeit bundesweit 234 Filialen betreibt, setzt in Zukunft auf kleinere Flächen und weitergehende Sortimente wie unter anderem Schreibwaren.

Wenige Wochen nach der Eröffnung der Großflächenfilialen im Bonner Metropol kündigt Douglas-Vorstandschef Henning Kreke jetzt überraschend das Ende der großen Verkaufsflächen an. Laut einem Interview in der SZ sei die Zeit der Läden mit weit mehr als 1000 Quadratmetern vorbei. Wenn Thalia neue Standorte anmiete, wären dies in der Regel Flächen zwischen 700 und 900 Quadratmetern. Darüber hinaus würden sich laut Kreke auch die Sortimente verändern. Neben Büchern würden zunehmend auch Schreibwaren, Geschenk- und Bastelartikel sowie Spiele und Spielekonsolen angeboten.

Die Aussagen von Kreke decken sich mit den angekündigten sechs Thalia-Neueröffnungen bis Frühjahr 2012. Im März 2011 kommen Oldenburg mit rund 660 Quadratmetern Verkaufsfläche im ECE-Center Schlosshöfe, im Herbst die Thier-Galerie in Dortmund mit 850 Quadratmetern und zum Jahresende das Ratio-Einkaufszentrum in Baunatal mit 500 Quadratmetern dazu. Für 2012 sind Marburg, Posthausen und Buchholz vorgesehen.

Kontakt: www.thalia.de

Verwandte Themen
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter
Bei der Übergabe der Urkunde (von links): Mike Reif (Vertriebsleiter Dach bei Horn), Isabell Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Michael Schreier (Vertriebsleiter bei Soennecken), Thomas Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Dr. Rainer Barth (Vorstand Soennec
Firma Horn zeichnet Michael Schreier von Soennecken aus weiter
Freuen sich über die Partnerschaft mit dem SC Freiburg (von links): Ben Bonde, Sales Manager Infront Germany, zusammen mit den beiden jaka-Geschäftsführern Jan Toews und Tim Haas (Bild: Quelle Infront Germany GmbH)
jaka macht Druck beim SC Freiburg weiter