BusinessPartner PBS

Kaufhof- und Karstadt-Fusion wird konkreter

  • 22.05.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Die Handelskonzerne Metro und Arcandor erwägen nun doch die Fusion ihrer Warenhausketten Kaufhof und Karstadt zu einer Deutschen Warenhaus AG.

Ein solches Zusammengehen "könne grundsätzlich ein vernünftiger Weg für die Zukunft der Warenhäuser in Deutschland sein", erklärten beide Konzerne gestern nach einem ersten Sondierungsgespräch zwischen Metro-Chef Eckhard Cordes und Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick. Voraussetzung dafür wäre die Erarbeitung "eines tragfähigen und betriebswirtschaftlich sinnvollen Konzeptes", hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung.

Über ein Zusammengehen von Karstadt und Kaufhof wurde schon seit langem immer wieder spekuliert. Kaufhof steht wirtschaftlich deutlich besser da als die mit Verlusten kämpfende Karstadt-Gruppe. Arcandor will Staatsbürgschaften für das Überleben der Karstadt-Häuser in Anspruch nehmen.

Kontakt: www.karstadt.de, www.kaufhof.de

Verwandte Themen
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter
Reger Andrang: über 70 Teilnehmer informierten sich beim Bensegger-Business-Breakfast über das Thema "Gesundheit im Büro"
Bensegger informiert über „Gesundheit im Büro“ weiter