BusinessPartner PBS
Mit seinem neuen Online-Shop für Design-Möbel ergänzt der Bürodienstleister Streit Service & Solution seine Einrichtungsberatung und steigt E-Commerce-Geschäft im Bereich Einrichtung ein.
Mit seinem neuen Online-Shop für Design-Möbel ergänzt der Bürodienstleister Streit Service & Solution seine Einrichtungsberatung und steigt E-Commerce-Geschäft im Bereich Einrichtung ein.

Zusätzliche Vertriebsschiene: Streit startet Online-Shop mit Design-Möbeln

Streit Service & Solution hat einen Online-Shop für Design-Möbel gelauncht. Damit öffnet der in Hausach ansässige Bürodienstleister das Kundensegment aus dem B2B-Bereich auch für Privatkunden.

Im neuen Online-Shop von Streit inhouse finden Kunden bekannte Designmarken wie Vitra, Walter Knoll, Thonet oder Artemide. Die Auswahl reicht von Leuchten über Tische, Stühle, Sofas bis hin zu Lounge- und Outdoor-Möbeln.  

Die Entscheidung, im Einrichtungssegment in den Internet-Handel einzusteigen, habe sich bereits seit längerem abgezeichnet. „Der Handel ohne Online-Shop ist heute nicht mehr denkbar“, erklärt Rudolf Bischler, Geschäftsführer von Streit Service & Solution, die Entscheidung. „Dieser Tatsache haben wir uns nun auch im Möbelbereich gestellt.“ Dadurch, dass man das neue Marktsegment mit hochwertiger Beratungs- und Dienstleistungskompetenz betrete, sehe man große Möglichkeiten. „Das Internet begreifen wir als Chance, nicht als Risiko“, so Bischler.  

Bereits seit vielen Jahren betreibt Streit erfolgreich einen Webshop für Büroartikel, der aufgrund seiner hohen Produktpalette sowie flankierenden Dienstleistungsangeboten zu den regional führenden B2B-Webshops gehört. Mit dem neuen Online-Angebot für Möbel ergänzt das Unternehmen seine Einrichtungsberatung jetzt durch einen weiteren Vertriebskanal.

Rudolf Bischler, Geschäftsführer von Streit Service & Solution
Rudolf Bischler, Geschäftsführer von Streit Service & Solution
Privatpersonen als neue Zielgruppe

Mit dem neuen Online-Shop, der komplett selbst entwickelt wurde, hat der Hausacher Bürodienstleister einen Meilenstein in der Firmengeschichte gesetzt. Dem E-Shop vorausgegangen war Anfang des Jahres bereits der Relaunch der Firmenhomepage. Auf dieser technologischen Basis wurde in den letzten Monaten parallel der Online-Shop für Design-Möbel aufgebaut. „Wir haben für unsere Homepage und den neuen Premium-Shop hohe Investitionen getätigt, die sich in der Zukunft auszahlen werden“, ist sich Geschäftsführer Bischler sicher.

Einen Grund dafür sieht der Streit-Chef auch in der Ausrichtung auf private Endverbraucher, die in den vergangenen Jahren immer stärker nachgefragt wurde. „Mit unserer Auswahl sprechen wir vor allem Menschen an, die zeitloses und durchdachtes Design lieben“, erklärt Bischler. „Gerade Firmenkunden, die Streit inhouse als kompetenten Büroeinrichter kennen gelernt haben, werden die Chance nutzen, auch als Privatperson bei uns Einrichtungsgegenstände für ihr Zuhause bequem im neuen Online-Shop zu bestellen.“  

Kontakt: www.streit.de  

Verwandte Themen
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter