BusinessPartner PBS
Intensive Diskussionen: Bei der Zukunftswerkstatt am Vortag der Soennecken-Generalversammlung beteiligten sich mehr als 200 Mitglieder.
Intensive Diskussionen: Bei der Zukunftswerkstatt am Vortag der Soennecken-Generalversammlung beteiligten sich mehr als 200 Mitglieder.

Soennecken-Zukunftswerkstatt: Wie müssen wir uns verändern?

Bei einer Zukunftswerkstatt diskutierten 230 Mitglieder der Genossenschaft Soennecken einen Tag lang über die künftigen Veränderungen im Markt und die Chancen für den Fachhandel.

Die zukünftige Entwicklung der Arbeitswelten spielt für die Mitglieder der Soennecken eine zentrale Rolle. Sie prägt die Strategie der Unternehmer, aber auch die Dienstleistungen, die die Genossenschaft für ihre Mitglieder entwickelt. Wie diese Arbeitswelten in zehn Jahren aussehen könnten, war Inhalt der Fachtagung am Vortag der Soennecken-Generalversammlung in Leipzig. Die Mitglieder erarbeiteten im Austausch mit den Kollegen ihre persönliche Sicht, welche Chancen und Möglichkeiten, aber auch welche Fragen und Sorgen für sie damit verbunden sind.

In einem Impulsvortrag gab zunächst Per Ledermann, Vorstandsvorsitzender der edding AG, Einblick in die Zukunftsstrategie eines Markenartikel-Unternehmens. Er rief zu mehr Mut und Lust am Ausprobieren aus. Mehr Vorträge gab es nicht, denn, so Vorstandssprecher Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wollen lieber mit Ihnen zusammen arbeiten und gemeinsam die Zukunft gestalten.“ Genau das taten die rund 230 Teilnehmer mit hoher Konzentration, Offenheit und Engagement.

In 16 Gruppen unter der Moderation von Soennecken-Mitarbeitern arbeiteten sie abseits vom Tagesgeschäft an Themen wie Auswirkungen der Digitalisierung, Märkte und Sortimente, Kompetenzen und Mitarbeiter. Ihre Gedanken und Ideen wurden nicht nur auf Pinnwänden festgehalten, sondern zeitgleich von professionellen Zeichnern in Bilder umgesetzt.

Neben dem Mut, ausgetretene Pfade zu verlassen, und der Erkenntnis, mit der Zukunft nicht alleine da zu stehen, konnten die Teilnehmer ihre persönlichen Zukunftsbilder mitnehmen - im Kopf und als Kopie der Zeichnungen auf einem USB-Stick. „Auch für uns war dieses Format neu. Wir wussten vorher nicht ob es funktioniert – aber wie Sie alle sehen: Es hat funktioniert“, sagte Dr. Erdmann nach der Veranstaltung unter Beifall der Mitglieder. Die Soennecken werde ihren Kurs unter Beteiligung der Mitglieder konsequent fortführen.

Kontakt: www.soennecken.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem jüngsten Newsletter von Staples: Aktenvernichtersortiment im Fokus
Staples dreht erneut an der Preisspirale weiter
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter