BusinessPartner PBS

Kaut-Bullinger forciert Nachhaltigkeit

  • 22.07.2014
  • Handel
  • Werner Stark

Rund um den Tag der Umwelt im Juni präsentierte sich das Kaut-Bullinger-Stammhaus am Marienplatz in München auch in diesem Jahr wieder drei Wochen lang „Bewusst nachhaltig“.

Ziel der Aktion war, die Kunden auf besonders nachhaltige Produkte und Hersteller aufmerksam zu machen und die Nachhaltigkeit am jeweiligen Produkt – teilweise mit eigenen Hinweisschildern – konkret zu machen. „Wir wollen die vielen Facetten der Nachhaltigkeit aufzeigen und den Blick auf nachvollziehbare Zeichen und Bezeichnungen lenken, damit sich der Kunde am Ende bewusst für ein nachhaltiges Produkt entscheidet“, so Cornelia Schambeck, Leiterin integriertes Management bei Kaut-Bullinger. So waren in einem eigenen Bereich des Schaufensters die Zeichen Blauer Engel, FSC, PEFC sowie das „Öko-Tipp“-Signet von Kaut-Bullinger erklärt. Weitere Tafeln beschrieben Facetten der Nachhaltigkeit, die nicht minder interessant sind, für die es jedoch keine einheitlichen Zeichen gibt. Darunter fallen CO2-neutrale Produkte, Artikel aus regionaler Fertigung, für die nur kurze Transportwege anfallen sowie Produkte aus wiederverwendeten Materialien. Wichtige Lieferanten von Kaut-Bullinger waren in die Aktivitäten eng mit eingebunden. Mehr darüber erfahren Sie in der kommenden Ausgabe von BusinessPartner PBS.

Kontakt: www.kautbullinger.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter