BusinessPartner PBS
Die erste Tonerdumping-Filiale in Hamburg.
Die erste Tonerdumping-Filiale in Hamburg.

Tonerdumping eröffnet Filialen in Hamburg

Rund einen Monat nachdem das Berliner Start-up Tonerdumping seine erste Filiale in Dresden eröffnet hat, expandiert das junge Unternehmen nach Hamburg. Die erste Filiale des Supplies-Anbieters öffnet am Samstag, den 24. Januar in der Fußgängerzone der Großen Bergstraße in Hamburg Altona.

Seit 10 Jahren bringen die Gründer Daniel Orth und Friedbert Baer den Markt für Druckerzubehör in Berlin mächtig auf Trab. Zunächst als reiner Onlineshop im Wohnzimmer gestartet ist aus Tonerdumping inzwischen ein Unternehmen mit rund 50 Mitarbeitern und aktuell 16 Filialen in der Hauptstadt geworden. Wer dort einkauft, kann – so versprechen die Gründer – seine Druckkosten um bis zu 90 Prozent senken.

Ende November expandierte das Unternehmen in die sächsische Landeshauptstadt. Auf rund 80 Quadratmetern bietet die neue Franchise-Filiale im Elbepark in Dresden, die von Jens Steinhorst betrieben wird, Tonerkartuschen und Tintenpatronen sowie Büromaterial, Geschenk- und Deko-Artikel. Zudem plant der Franchisepartner wird noch weitere Filialen in Sachsen zu eröffnen - die nächste vermutlich in Leipzig.

Auch in Hamburg hat Tonerdumping noch einiges vor. Neben der Filiale im Stadtteil Altona soll zwei Wochen später die zweite Filiale in der Marktplatzgalerie Brahmfeld erfolgen. Für drei weitere Filialen in Hamburg laufen im Moment noch Mietvertragsverhandlungen.

Daneben schreitet auch die Expansion in Berlin fort. In Berlin-Weißensee ist für Ende Februar ein neuer Laden geplant und auch am Potsdamer Platz soll im März eine weitere Filiale ihre Pforten öffnen.

Mit der stetigen Expansion schreibt das Berliner Unternehmen auch seine Erfolgsgeschichte fort. So konnte Tonerdumping im vergangenen Jahr seinen Umsatz von zirka acht auf neun Millionen Euro anheben. 2015 wird - alleine schon wegen des schnelleren Expansionskurses - der Umsatz die Zehn-Millionen-Grenze überspringen.

Kontakt: www.toner-dumping.de 

Verwandte Themen
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter