BusinessPartner PBS

Hertie investiert in frühere Karstadt-Warenhäuser

  • 23.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Mehr als 55 Millionen Euro sollen in die Modernisierung von 73 ehemaligen Karstadt-kompakt-Warenhäuser investiert werden.

Ein entsprechender Vertrag wurde Ende der vergangenen Woche unterzeichnet. Mit dem Geld solle zudem der nach der Trennung vom KarstadtQuelle-Konzern notwendige Aufbau einer eigenen Logistik beschleunigt werden. Britische Investoren hatten die 74 kleineren Warenhäuser Ende 2005 im Zuge der Sanierung des in die Krise geratenen Handelskonzerns übernommen und vor kurzem den Traditionsnamen Hertie wieder belebt. Ein Haus in Hamburg soll im Laufe des Jahres geschlossen werden.

Kontakt: www.karstadt-kompakt.de

Verwandte Themen
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter
Der persönliche Kontakt zählt: Saueracker veranstaltet am 23. November ein VIP-Event.
Saueracker veranstaltet VIP-Event weiter
Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm
Bechtle profitiert von E-Commerce-Wachstum weiter
Tolle Stimmung: Volle Hütte bei den "German-Chair-Hockey-Masters" in Bremen (c) Miklas Wrieden
BKE Fislage meldet „volle Hütte bei German-Chair-Hockey-Masters“ weiter
Attraktive Location für die Hausmesse des Fachhändlers Töns: das Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg in Kaiserslautern
Töns lädt Kunden ins Fritz-Walter-Stadion weiter