BusinessPartner PBS

Takkt erwartet wieder Wachstum

  • 23.03.2010
  • Handel
  • Werner Stark

Der Stuttgarter Versandhändler für Büro- und Betriebseinrichtungen (u.a. Kaiser + Kraft) geht aufgrund der verbesserten konjunkturellen Rahmenbedingungen für 2010 von einer Rückkehr auf den Wachstumskurs aus.

Während für das erste Quartal bei den meisten Sparten noch mit negativen Vorzeichen beim Wachstum gerechnet werde, sollte die Umsatzentwicklung ab dem zweiten Quartal im Konzern mit einem Plus versehen sein, teilte der B2B-Versandhändler gestern mit. Für das Gesamtjahr wird ein Umsatzzuwachs "von bis zu zwei Prozent" erwartet.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 ging der Umsatz in der Gruppe um 21,5 Prozent auf 731,5 Millionen Euro (2008: 932) zurück. Der Gewinn vor Steuern sank um knapp 62 Prozent von 111 auf 42,4 Millionen Euro. Mit einem Umsatzrückgang von 29,7 Prozent auf 379, 2 (Vorjahr 539,3) Millionen Euro wurde Kaiser + Kraft Europa als größter Geschäftsbereich heftig von der Rezession betroffen. Trotz des spürbaren Einschnitts bleib die Sparte der profitabelste Geschäftsbereich der Gruppe. Bei der auf designbetonte Büroprodukte spezialisierten Tochter Topdeq fielen die Umsätze um 31,4 Prozent von 82,7 auf 57,3 Millionen Euro.

Kontakt: www.takkt.de

Verwandte Themen
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter
Bei der Übergabe der Urkunde (von links): Mike Reif (Vertriebsleiter Dach bei Horn), Isabell Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Michael Schreier (Vertriebsleiter bei Soennecken), Thomas Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Dr. Rainer Barth (Vorstand Soennec
Firma Horn zeichnet Michael Schreier von Soennecken aus weiter
Freuen sich über die Partnerschaft mit dem SC Freiburg (von links): Ben Bonde, Sales Manager Infront Germany, zusammen mit den beiden jaka-Geschäftsführern Jan Toews und Tim Haas (Bild: Quelle Infront Germany GmbH)
jaka macht Druck beim SC Freiburg weiter