BusinessPartner PBS

BBV-Domke auf Wachstumskurs

  • 23.03.2011
  • Handel
  • Jörg Müllers

Der Bürobedarfs-Vertrieb BBV-Domke aus Niederkassel bei Bonn hat im Jahr 2010 deutlich mehr Aufträge und Bestellungen erhalten als in den Vorjahren.

„Wir haben das vergangene Jahr als Kontrapunkt zur beklagten Wirtschaftsflaute erlebt“, erklärt Inhaber Wolfgang R. Domke. Mittlerweile würden mehr als 15 000 kleine und große Unternehmen, Verbände, Kommunen und Kanzleien regelmäßig Verbrauchsmaterial wie Etiketten, Tintenpatronen und Toner, Bürogeräte und andere Artikel des täglichen Bürobedarfs bei BBV Domke bestellen. „Wir haben unser Angebotsportfolio deutlich ausgeweitet und mit unserem Shop neue, attraktive Möglichkeiten für Online-Bestellungen entwickelt“, so Domke weiter. Der neue Online-Shop war im Juni 2010 gestartet. Das Unternehmen konnte dadurch die Gesamtzahl der eingegangenen Bestellungen ausweiten, da nach wie vor viele Kunden auch telefonisch oder schriftlich bestellen.

Für die Zukunft plant das Unternehmen sein Angebot an preiswerten Kartuschen und Tonern unter der Eigenmarke BBV-Domke auszuweiten und auch weitere Produkte aus dem Bürobedarf unter eigener Marke in das Sortiment aufnehmen. Die Produkte der wichtigsten Markenhersteller werden parallel auch weiterhin angeboten. „Es werden keine Artikel durch Eigenmarken ersetzt, sondern das Sortiment wird ergänzt“, so Domke weiter.

Kontakt: www.bbv-shop.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter