BusinessPartner PBS

Handel: CEO von Office Depot tritt zurück

Roland Smith, CEO von Office Depot, hat angekündigt, das Unternehmen zu verlassen. Bis zur Neubesetzung der Position werde er jedoch weiter in dieser Funktion verbleiben.

Voraussichtlich bis zum ersten Quartal 2017 soll ein neuer CEO gefunden sein, teilte die Aktiengesellschaft mit. Zugleich teilte das Handelsunternehmen weitere Veränderungen im Management mit. So rückt Troy Rice in die neugeschaffene Position des Chief Operating Officer, North America. Rob Koch wird in der neugeschaffenen Position des Executive Vice President, Business Development dafür verantwortlich sein, neue Geschäftschancen zu finden und zu kommerzialisieren, dazu zählt auch das Geschäftsfeld Sanitärbedarf, Reinigungsmittel, Betriebsmittel. Die Ziele des Drei-Jahres-Plans sollen somit besser erreicht werden, hieß es von Office Depot. Zu den zentralen Aufgaben gehörten unter anderem die Neuorganisation des stationären Geschäfts, des Vertragskundengeschäfts, des E-Commerce sowie der Marketing-Aktivitäten, um den Anforderungen der Kunden besser gerecht zu werden.

Kontakt: www.officedepot.com 

 

Verwandte Themen
Oliver Kerner
Was Verkäufer 2018 wissen sollten weiter
Vorreiterroller bei der digitalen Transformation übernehmen: Streit-Geschäftsführer Rudolf Bischler auf der Kick Off-Veranstaltung
Bürodienstleister Streit mit Rekordumsatz weiter
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Sven Pelka
Personelle Veränderungen bei Adveo-Deutschland weiter
Stefan Scharmann
Positive Entwicklung bei Maul weiter
Mit der Beteiligung am Procurement-Event Ende Januar in Frankfurt auf der Paperworld startet der Office Gold Club ins Jahr 2018.
Office Gold Club präsentiert Highlights weiter