BusinessPartner PBS

Office Depot eröffnet neues Logistikzentrum

  • 23.09.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Am 23. Oktober eröffnet der Global Player am Standort Großostheim bei Aschaffenburg offiziell sein neues Verwaltungs- und Distributionszentrum für die DACH-Region.

Die eigentliche Inbetriebnahme für das neue, hochmoderne Logistikzentrum war nach nur elf Monaten Bauzeit bereits im April. Bei einer Investitionssumme von rund 45 Millionen Euro ist auf einer Fläche von 32 000 Quadratmetern eines der modernsten Logistikzentren der Branche entstanden. Herzstück ist unter anderem ein hoch automatisiertes Kommissioniersystem, das bis zu 400 Produkte direkt und ohne menschliches Zutun in eine Versandbox dirigiert. Darüber hinaus steht ein automatisches Kleinteilelager zur Verfügung, aus dem pro Tag bis zu 30 000 Pakete verschickt werden können. Neben dem hochmodernen Logistikzentrum bietet der neue Standort auch den Vorteil, dass jetzt alle Verwaltungsabteilungen unter einem Dach vereint sind.

Kontakt: www.officedepot.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter