BusinessPartner PBS

Office Depot und Papyrus kooperieren enger

  • 23.10.2013
  • Handel
  • Werner Stark

Der Global Player Office Depot und der Papiergroßhändler Papyrus Deutschland haben eine gemeinsame Strategie für effizientere Bestell- und Logistikkonzepte für den Handel mit Office-Papier entwickelt.

Ziel der beiden Anbieter ist es, sich den steigenden Anforderungen an Geschwindigkeit und Preise im Papierhandel zu stellen und gemeinsam weiter zu wachsen, so die Firmeninfo. Wichtigste Schritte sind ein Software-gestütztes Bestellsystem, Prognosen zur Planung der Lieferumfänge, eine neuartige Distribution sowie ein erweitertes Sortiment. Ergänzt wird der Ansatz durch ein breites Angebot an nachhaltig produziertem Papier. Um Zeit und Kosten zu sparen, sollen Office Depot-Kunden nicht nur via Webshop oder E-Procurementsystem bestellen, sondern auch mittels einer speziellen Software, die die Verbrauchsgüter für den Druck verwaltet und bei Bedarf Bestellungen auslöst. Um die Auslieferung so zuverlässig und effizient wie möglich zu gestalten, hat der Office Depot-Lieferant Papyrus seine Infrastruktur ausgebaut sowie eine neuartige Tourenplanungs-Software und ein optimiertes Lagerverwaltungssystem eingeführt.

320 000 Tonnen Papier vertreibt Office Depot in Europa pro Jahr. Papyrus liefert täglich die benötigten Papiermengen an die Lagerstandorte von Office Depot im niederländischen Zwolle, Großostheim in Deutschland und Lenzburg in der Schweiz. Der Lieferumfang umfasst die Office Depot-Eigenmarke niceday sowie die Papyrus-Marken Plano, Rainbow, Recyconomic, Gohrsmühle und Elefantenhaut und Papier des Druckerherstellers HP. Office Depot bezieht neben Papier auch weitere Sortimente von Papyrus wie Weihnachts- und Grußkarten sowie Geschenkpapiere. Der Produktmix soll weiter wachsen. Office Depot will zukünftig auch große Papierformate in das Sortiment aufnehmen, um neue Kundengruppen wie zum Beispiel Grafiker zu gewinnen. Dafür sollen auch neue Logistikkonzepte wie das Drop-Shipment zum Einsatz kommen. Papyrus liefert dabei die Ware direkt an die Office Depot-Kunden.

Kontakt: www.officedepot.de, www.papyrus.com

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter