BusinessPartner PBS

Konjunkturmilliarden verfehlen Mittelstand

  • 24.03.2009
  • Handel
  • Jörg Müllers

Daher hält Wilfried Hollmann, Präsident des Zentralverbands Gewerblicher Verbundgruppen (ZGV) eine bessere Profilierung staatlicher Konjunkturhilfen für geboten.

Unverständlich sei für ihn, dass die sich inzwischen auf 80 Milliarden Euro belaufenden Konjunkturpakete der Bundesregierung verschiedene schuldenfinanzierter Maßnahmen beinhalteten. Außerdem sei zweifelhaft, dass die Milliarden tatsächlich auch dort ankommen, wo Arbeitsplätze in Deutschland dauerhaft zur Verfügung gestellt werden. Hollmann appelliert daher an die Bundesregierung, neben einer Korrektur der letzten Unternehmenssteuerreform auch den Bürgern mehr Netto vom Brutto zu lassen. Der ZGV plädiert also weiter für eine Senkung der Abgaben und Steuern, um die Binnenkonjunktur zu stabilisieren.

Kontakt: www.zgv-online.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter