BusinessPartner PBS

Tchibo trennt sich von Eigenmarke

Der Filialist Tchibo gibt die unter Druck geratene Eigenmarke TCM auf, teilt die "Wirtschaftswoche" in ihrer aktuellen Ausgabe mit.

Der am 1. Mai als Vorstandschef antretende Arno Mahlert wolle die Marke ganz aus dem Sortiment nehmen und durch spezielle Marken für einzelne Warengruppen ersetzen. Künftig solle die Holding nicht mehr den Namen Tchibo tragen, sondern in Anlehnung an das Gründerehepaar Max und Ingeburg Herz „Max Ing. Vest AG“ heißen. Veränderungen soll es auch in den Tchibo-Filialen geben. Die Shops sollen neue Einrichtungen erhalten und mit Umkleidekabinen ausgestattet werden. Außerdem prüfe man den Aufbau einer Coffee-Shop-Kette nach dem Vorbild von Starbucks.

Kontakt: www.tchibo.de

Verwandte Themen
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter
Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network
winwin Office Network beteiligt sich an FCS Financial & Consulting Services weiter
Platinum Equity übernimmt das Australien/Neuseeland-Geschäft von Staples.
Staples trennt sich von Australien-Geschäft weiter
Brüggershemke und Reinkemeier Website: Fullservice aus einer Hand
Sanierung von Brüggershemke + Reinkemeier auf gutem Weg weiter