BusinessPartner PBS

Tchibo trennt sich von Eigenmarke

Der Filialist Tchibo gibt die unter Druck geratene Eigenmarke TCM auf, teilt die "Wirtschaftswoche" in ihrer aktuellen Ausgabe mit.

Der am 1. Mai als Vorstandschef antretende Arno Mahlert wolle die Marke ganz aus dem Sortiment nehmen und durch spezielle Marken für einzelne Warengruppen ersetzen. Künftig solle die Holding nicht mehr den Namen Tchibo tragen, sondern in Anlehnung an das Gründerehepaar Max und Ingeburg Herz „Max Ing. Vest AG“ heißen. Veränderungen soll es auch in den Tchibo-Filialen geben. Die Shops sollen neue Einrichtungen erhalten und mit Umkleidekabinen ausgestattet werden. Außerdem prüfe man den Aufbau einer Coffee-Shop-Kette nach dem Vorbild von Starbucks.

Kontakt: www.tchibo.de

Verwandte Themen
Soldan startet mit neuem Onlineshop Diktiergeräte.de.
Soldan mit neuem Onlineshop nur für Diktiergeräte weiter
Highlight auf dem duo-Unternehmerforum in Berlin: die duo-Geschäftsführer Gabriele Lubasch und Thorsten Paedelt überreichen Peter Maffay den "duo-Award 2017" für die Tabalugastiftung
Unternehmerforum mit neuen Rekordwerten weiter
Ausgezeichneter Managed Service: eWLAN der Compass Gruppe
eWLAN erneut mit Industriepreis ausgezeichnet weiter
Bei der Eröffnung (von links): Jasmin Höck (Mitarbeiterin ckw), Markus Schlaffner (Geschäftsführer ckw), Dr. Christian Hümmer (Fraktionsvorsitzender im Traunsteiner Stadtrat), Christian Kegel (Oberbürgermeister Traunstein), Lukas Stadler (Geschäftsführer
Soennecken-Mitglied ckw Computer stellt sich breiter auf weiter
Werner Sopper ist verstorben.
Werner Sopper ist gestorben weiter
Aline Beckmann-Kaiser (Leiterin Verkauf Innendienst, links), Norbert Laquer (Leiter Marketing und Vertrieb, Mitte) und Britta Oßwald-Höhmann (Projektmanagerin), die die Auszeichnung entgegen nahmen. (Bild: forum! GmbH) 
Soldan zum Kundenchampion gekürt weiter