BusinessPartner PBS

Office Depot schnürt Vertriebspaket für Apple

  • 24.04.2014
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Nach Viking bietet nun auch Office Depot vom 1. Mai an für Unternehmenskunden in Deutschland die ganze Bandbreite an Produkten von Apple sowie dazugehörige Services an.

Brandshop von Apple bei Office Depot (Klicken zum Vergrößern)
Brandshop von Apple bei Office Depot (Klicken zum Vergrößern)

Office Depot vertreibt als autorisierter Händler vom 1. Mai an 250 Apple-Produkte für Firmenkunden in Deutschland. Neben Hard- und Software wird es Unterstützung bei Finanzierung und der Umstellung von Windows auf Macintosh geben. Dafür hat Office Depot seine Vertriebsmitarbeiter von Apple schulen lassen. Zusätzlich hat Office Depot fünf Mitarbeiter zu zertifizierten technischen Koordinatoren ausgebildet. Diese betreuen Kunden unter anderem bei der Migration von Windows zu Mac, beim Training der Mitarbeiter oder bei Sicherheitsfragen. Office Depot bietet seinen Kunden überdies eine spezielle Leasing-Lösung für alle Apple-Produkte an. Technischer Support durch einen autorisierten Service-Provider rundet das Servicepaket ab.

Apple wird mit diesem Schritt nach eigenen Angaben zu einem der größten offiziellen Apple-Händler im B2B-Segment. Bereits im Januar war der Apple-Verkauf im Online-Shop der Tochtermarke Viking für Privatkunden und Kleinunternehmen gestartet (www.apple.viking.de). Durch die Zusammenarbeit mit Apple positioniert sich Office Depot verstärkt als IT- und Technologie-Berater. Ziel ist es, Kunden innovative Produkte und Services für ein effizienteres Arbeiten aus einer Hand anzubieten. Thomas Glatzel, Geschäftsführer Benelux, Deutschland, Österreich und Schweiz von Office Depot, sagt: „Apple passt hervorragend zu unserem Ansatz, nicht nur Produkte sondern auch umfassende Lösungen anzubieten.“

Office Depot vertreibt über ein globales Netzwerk von Tochterunternehmen, Joint-Ventures, Franchise-Unternehmen, Lizenznehmern und Allianzpartnern: Das Portfolio umfasst unter anderem die Marken Office Depot, Office Max, Viking, Ativa, TUL, Foray und DiVOGA.

Kontakt: www.officedepot.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter