BusinessPartner PBS

Skribo-Umsatz leicht rückläufig

  • 24.05.2011
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Die Partner des Skribo-Netzwerks haben im vergangenen Jahr einen niedrigeren Umsatz erzielt als im Jahr zuvor.

Wie Richard Scharmann, Vorstand der PBS Holding, auf dem Skribo-Partnertreffen im österreichischen Bad Mitterndorf mitteilte, ist der Umsatz jener Händler, die zugleich Skribo- und Büroprofi-Partner sind von 1,965 Millionen im Jahr 2010 auf 1,920 Millionen Euro gesunken. Das ist ein Rückgang um 2,3 Prozent. Bei den reinen Skribo-Partnern betrug der Rückgang 3,2 Prozent auf 0,957 Millionen Euro. Positiv entwickelt hat sich das Geschäft der Büroprofi-Partner, die ein Umsatzplus um 4,3 Prozent erzielten. Herausfordernd für die Mitglieder waren insbesondere steigende Kosten, sowohl bei den Einkaufspreisen (um fünf Prozent), bei Personalkosten (um 1,75 Prozent) und bei Mieten (plus 2,5 Prozent).

Skribo möchte künftig die Profilierung am Standort vorantreiben, weitere Partner sollen dafür gewonnen werden. Die Zahl der Mitglieder soll auf bis zu 150 insgesamt steigen, davon 100 in Österreich (heute 49 Händler) und 50 in Bayern. In Deutschland hat Skribo heute 15 Händler. Die Prozesskosten bei den Partnern sollen durch den konsequenteren Einsatz der Systemlösung „Cips“ (inklusive Kassenlösung, Warenwirtschaft und Category Management) sinken, bislang ist das „Cips“-System zwar bei 73 Prozent der Händler aktiv geschaltet, aber erst rund 50 Prozent der Partner nutzt es regelmäßig.

Kontakt: www.skribo.at, www.skribo.de

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter