BusinessPartner PBS

Auch Martinez verlässt Lyreco

  • 24.08.2011
  • Handel
  • Michael Smith

Lyreco-CEO Philippe Martinez verlässt den globalen Anbieter von Bürobedarfslösungen im B2B-Bereich mit sofortiger Wirkung, dies teilte das Unternehmen.

Auch CEO Philippe Martinez verlässt Lyreco
Auch CEO Philippe Martinez verlässt Lyreco

Martinez, der erst Anfang des Jahrs von Xerox zu Lyreco gewechselt war, hatte den Posten von Eric Bigeard übernommen. Bei Xerox hatte der Manager verschiedene internationale Positionen in den Bereichen Sales und Marketing inne gehabt. Zuletzt war er als Managing Director von Xerox Frankreich tätig. Bei Lyreco sollte Martinez die Expansion des Unternehmens weiter vorantreiben.

Die Aufgaben von Martinez übernimmt übergangsweise Steve Law, Managing Director Europe/Canada. Law arbeite seit mehr als 20 Jahren für Lyreco und kenne das Unternehmen sehr gut, erklärt Georges Gaspard, der Aufsichtsratsvorsitzende von Lyreco. „Ich habe volles Vertrauen, dass er das Unternehmen führen kann, bis ein neuer CEO gefunden ist.“ Zudem habe er auch den frühren CEO Eric Bigeard gebeten, Law bei seiner Aufgabe als Interims-CEO zu unterstützen.

Erst in der vergangenen Woche hatte Eugène Sterken, Managing Director von Lyreco Deutschland angekündigt, das Unternehmen zum Jahresende zu verlassen und als Chief Commercial Officer in den Vorstand von Royal Ahrend in den Niederlanden zu wechseln.

Kontakt: www.lyreco.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter