BusinessPartner PBS

Globals werben mit Umwelt-Argumenten

  • 25.03.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Die beiden weltweit führenden Büroartikelhändler Staples und Office Depot setzen verstärkt auf so genannte Umweltsortimente bzw. gehen in puncto Kommunikation neue Wege.

So bietet Staples seinen Kontrakt-Kunden einen entsprechenden Online-Katalog. Der knapp 800 Seiten starke Großkundenkatalog soll durch eine virtuelle Ausgabe mit Blätterfunktion die Umweltbelastung durch Nutzung und Entsorgung von Papierkatalogen senken.

Office Depot verstärkt die Aktivitäten für das im "Green Book" zusammengefasste Umweltsortiment. Bereits Ende 2006 hat der Global Player in Deutschland einen Katalog mit mehr als 1000 umweltfreundlichen Produkten gestartet. Zum Angebot gehören Artikel, die mit einem Umweltprüfsiegel wie beispielsweise dem "Blauen Engel" ausgezeichnet sind, Papier, das unter Verwendung von Holz aus zertifizierten nachhaltigen Forstbeständen stammt, sowie "Fairtrade"-Produkte. Im "Green Book" sind zudem ökologische Informationen, Empfehlungen zur Produktwahl sowie Definitionen ökologischer Begriffe angegeben.

Kontakt: www.staples.com, www.officedepot.com

Verwandte Themen
Stolz auf die Auszeichnung: die Leiter der Streit Business Units Rainer Betz, Clemens Imberi und Marc Fuchs
Streit zählt zu den besten Arbeitgebern weiter
Kai Holtkamp, Geschäftsfeldleiter Streckenhandel
Soennecken holt Mitglieder zu Muster-Event weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Dirk Leischner, Beauftragter für das Umweltmanagement bei Soennecken, und Evelyn Wieland, zuständig für den Fuhrpark, mit dem ersten Elektrofahrzeug
Soennecken kauft Elektrofahrzeug weiter
Nachhaltigkeit als Ziel definiert: Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart
Kaiser+Kraft im Finale beim CSR-Preis weiter
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 weiter