BusinessPartner PBS

Iba AG investiert in Logistik

  • 25.06.2009
  • Handel
  • Jörg Müllers

Die Iba AG, eines der führenden Bürobedarfs-Fachhandelsunternehmen in der Schweiz, investiert in zwei Phasen bis 2010 rund 4 Millionen Franken in ihre Logistik.

Die erste Phase des Logistikprojektes hat diesen Frühling begonnen und wird im Herbst beendet sein. Dabei wird die innerbetriebliche Logistik in Bollingen optimiert, in dem parallel zur täglichen Warenauslieferung und -bewirtschaftung das bestehende Regalsystem zum Schmalgang-Hochregallager umgebaut wird. Dadurch kann die Lagerkapazität durch eine maximale Volumennutzung deutlich erhöht werden. Außerdem führt das Unternehmen Datenfunk ein: Sämtliche Warenbewegungen von der Einlagerung über die Kommissionierung bis hin zur Verpackung der Kundenaufträge sollen dann papierlos erfolgen. Auch in den Personalaufbau und in die Lehrlingsausbildung will Iba investieren: So wird der Vertrieb um eine Gebietsverkaufsleiterin ergänzt und im August tritt der erste kaufmännische Lehrling seine Stelle an.

Kontakt: www.iba.ch

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter