BusinessPartner PBS

Soennecken und Canon starten Supplies-Konzept

  • 25.11.2013
  • Handel
  • Michael Smith

Die Fachhandelskooperation Soennecken und Canon bauen ihre Zusammenarbeit aus und unterstützen Händler mit einem automatisierten Supplies-Konzept beim Managed Print Services-Geschäft.

In offenen Gesprächen habe man Handlungsfelder herausgearbeitet, in denen „wir gemeinsam zur Zukunftssicherung des Fachhandels beitragen wollen“, sagt Soennecken-Geschäftsfeldleiter Druck und Kopie Winfried Schneider.
In offenen Gesprächen habe man Handlungsfelder herausgearbeitet, in denen „wir gemeinsam zur Zukunftssicherung des Fachhandels beitragen wollen“, sagt Soennecken-Geschäftsfeldleiter Druck und Kopie Winfried Schneider.

Das neue MPS-Supplies-Konzept, das bereits in der Pilotphase von Canon unterstützt wird, soll den Prozess der Tonerversorgung von Endkundengeräten für die Soennecken-Mitglieder vereinfachen und wirtschaftlicher gestalten. Ziel ist ein IT-gestützter, vollautomatischer Prozess, der vom Erkennen des Tonerbedarfs beim Kundensystem bis zur Lieferung des passenden Toners zum optimalen Zeitpunkt über das Soennecken-Zentrallager alles abdeckt. Die Rechnungsabwicklung über das Soennecken-Delkredere leistet einen wertvollen Beitrag zur administrativen Entlastung der Händler.

„Wir pflegen seit Jahren einen intensiven Kontakt mit den für den Fachhandel verantwortlichen Mitarbeitern bei Canon“, erklärt Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Druck und Kopie bei Soennecken. „In den vergangenen Monaten fand ein spürbarer Strategiewechsel bei Canon statt, und wir konnten in ausgesprochen offenen Gesprächen miteinander Handlungsfelder herausarbeiten, in denen wir gemeinsam zur Zukunftssicherung des Fachhandels beitragen wollen. Die Entscheidung für eine Zusammenarbeit war dann ein logischer Schritt. “

Wettbewerbsfähigkeit des Handels fördern

Unter der Führung von Fabian van Hoegee lege man bei Canon viel Wert auf einen Personalaufbau zur Projektunterstützung im Fachhandel, heißt es aus Overath. Mit hoher Professionalität erfolge zudem ein permanenter Know-how-Transfer, um die Wettbewerbsfähigkeit des Fachhandels im Lösungsgeschäft zu fördern.

Fabian van Hoegee ist als Direktor Partner Channel für das Fachhandelsgeschäft bei Canon Deutschland verantwortlich.
Fabian van Hoegee ist als Direktor Partner Channel für das Fachhandelsgeschäft bei Canon Deutschland verantwortlich.

„Die Canon-Hard und Softwarelösungen haben ihre MPS-Tauglichkeit bereits durch zahlreiche erfolgreich umgesetzte Projekte unter Beweis gestellt“, ergänzt Fabian van Hoegee, Direktor des Canon Partner Channel. „Durch die neuen Laserdrucker vervollständigen wir unser Hardware-Portfolio und bieten gemeinsam mit unseren Softwarelösungen die größte Produktauswahl zur Umsetzung von MPS-Projekten.“

Kontakt: www.soennecken.de, www.canon.de

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
Die Drogeriemarktkette dm meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 steigende Umsätze. (Bild: dm)
Erfolgreiches Geschäftsjahr für dm weiter
Hockey auf Bürostühlen: Am 10 November geht es in der Halle 7 in Bremen bei den German Chair-Hockey Masters von BKE Fislage wieder zur Sache. Foto BKE Fislage
BKE Fislage lädt zu den siebten German Chair-Hockey Masters weiter
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter