BusinessPartner PBS

Soennecken und Canon starten Supplies-Konzept

  • 25.11.2013
  • Handel
  • Michael Smith

Die Fachhandelskooperation Soennecken und Canon bauen ihre Zusammenarbeit aus und unterstützen Händler mit einem automatisierten Supplies-Konzept beim Managed Print Services-Geschäft.

In offenen Gesprächen habe man Handlungsfelder herausgearbeitet, in denen „wir gemeinsam zur Zukunftssicherung des Fachhandels beitragen wollen“, sagt Soennecken-Geschäftsfeldleiter Druck und Kopie Winfried Schneider.
In offenen Gesprächen habe man Handlungsfelder herausgearbeitet, in denen „wir gemeinsam zur Zukunftssicherung des Fachhandels beitragen wollen“, sagt Soennecken-Geschäftsfeldleiter Druck und Kopie Winfried Schneider.

Das neue MPS-Supplies-Konzept, das bereits in der Pilotphase von Canon unterstützt wird, soll den Prozess der Tonerversorgung von Endkundengeräten für die Soennecken-Mitglieder vereinfachen und wirtschaftlicher gestalten. Ziel ist ein IT-gestützter, vollautomatischer Prozess, der vom Erkennen des Tonerbedarfs beim Kundensystem bis zur Lieferung des passenden Toners zum optimalen Zeitpunkt über das Soennecken-Zentrallager alles abdeckt. Die Rechnungsabwicklung über das Soennecken-Delkredere leistet einen wertvollen Beitrag zur administrativen Entlastung der Händler.

„Wir pflegen seit Jahren einen intensiven Kontakt mit den für den Fachhandel verantwortlichen Mitarbeitern bei Canon“, erklärt Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Druck und Kopie bei Soennecken. „In den vergangenen Monaten fand ein spürbarer Strategiewechsel bei Canon statt, und wir konnten in ausgesprochen offenen Gesprächen miteinander Handlungsfelder herausarbeiten, in denen wir gemeinsam zur Zukunftssicherung des Fachhandels beitragen wollen. Die Entscheidung für eine Zusammenarbeit war dann ein logischer Schritt. “

Wettbewerbsfähigkeit des Handels fördern

Unter der Führung von Fabian van Hoegee lege man bei Canon viel Wert auf einen Personalaufbau zur Projektunterstützung im Fachhandel, heißt es aus Overath. Mit hoher Professionalität erfolge zudem ein permanenter Know-how-Transfer, um die Wettbewerbsfähigkeit des Fachhandels im Lösungsgeschäft zu fördern.

Fabian van Hoegee ist als Direktor Partner Channel für das Fachhandelsgeschäft bei Canon Deutschland verantwortlich.
Fabian van Hoegee ist als Direktor Partner Channel für das Fachhandelsgeschäft bei Canon Deutschland verantwortlich.

„Die Canon-Hard und Softwarelösungen haben ihre MPS-Tauglichkeit bereits durch zahlreiche erfolgreich umgesetzte Projekte unter Beweis gestellt“, ergänzt Fabian van Hoegee, Direktor des Canon Partner Channel. „Durch die neuen Laserdrucker vervollständigen wir unser Hardware-Portfolio und bieten gemeinsam mit unseren Softwarelösungen die größte Produktauswahl zur Umsetzung von MPS-Projekten.“

Kontakt: www.soennecken.de, www.canon.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter