BusinessPartner PBS

Amazon verdoppelt Umsatz

Der weltweit führende Online-Einzelhändler Amazon konnte im ersten Quartal 2007 aufgrund steigender Umsätze den Gewinn mehr als verdoppeln.

Der Umsatz im ersten Quartal 2007 stieg um 32 Prozent auf 3,02 Milliarden Dollar. „Wir können ein ausgewogenes Wachstum in allen Kategorien verzeichnen“, kommentiert Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon Deutschland. Das Unternehmen profitiere inzwischen vor allem von der Breite des Angebots. Einige Produktgruppen wie Produkte für Haus und Garten oder Modeartikel habe das Unternehmen bereits stark ausgebaut. Mit neuen Partner-Programmen wolle Amazon seinen Anteil am Gesamthandelsvolumen noch ausbauen, so Kleber weiter. Das stärkste Umsatzwachstum verzeichnete Amazon im internationalen Geschäft (Deutschland, Großbritannien, Frankreich sowie Japan und China). Hier legte der Umsatz des Unternehmens um 35 Prozent auf 1,39 Milliarden Dollar zu. In Nordamerika stieg der Umsatz um 30 Prozent auf 1,62 Milliarden Dollar an. Der Verkauf von Elektronik und anderen Produkten machte im Berichtszeitraum inzwischen 31 Prozent des Gesamtumsatzes aus und kletterte um 48 Prozent auf 9,47 Millionen Dollar. Rund zwei Drittel des Gesamtumsatzes macht das Unternehmen nach wie vor mit Medien wie Büchern und Musik.

Kontakt: www.amazon.de

Verwandte Themen
Amazon hat angekündigt, die Zahl der Mitarbeiter in Deutschland in diesem Jahr deutlich zu erhöhen. (Bild: Amazon)
Amazon treibt Personalausbau voran weiter
Kai Holtkamp, Geschäftsfeldleiter Streckenhandel
Soennecken holt Mitglieder zu Muster-Event weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Dirk Leischner, Beauftragter für das Umweltmanagement bei Soennecken, und Evelyn Wieland, zuständig für den Fuhrpark, mit dem ersten Elektrofahrzeug
Soennecken kauft Elektrofahrzeug weiter
Nachhaltigkeit als Ziel definiert: Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart
Kaiser+Kraft im Finale beim CSR-Preis weiter
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 weiter