BusinessPartner PBS

Amazon verdoppelt Umsatz

Der weltweit führende Online-Einzelhändler Amazon konnte im ersten Quartal 2007 aufgrund steigender Umsätze den Gewinn mehr als verdoppeln.

Der Umsatz im ersten Quartal 2007 stieg um 32 Prozent auf 3,02 Milliarden Dollar. „Wir können ein ausgewogenes Wachstum in allen Kategorien verzeichnen“, kommentiert Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon Deutschland. Das Unternehmen profitiere inzwischen vor allem von der Breite des Angebots. Einige Produktgruppen wie Produkte für Haus und Garten oder Modeartikel habe das Unternehmen bereits stark ausgebaut. Mit neuen Partner-Programmen wolle Amazon seinen Anteil am Gesamthandelsvolumen noch ausbauen, so Kleber weiter. Das stärkste Umsatzwachstum verzeichnete Amazon im internationalen Geschäft (Deutschland, Großbritannien, Frankreich sowie Japan und China). Hier legte der Umsatz des Unternehmens um 35 Prozent auf 1,39 Milliarden Dollar zu. In Nordamerika stieg der Umsatz um 30 Prozent auf 1,62 Milliarden Dollar an. Der Verkauf von Elektronik und anderen Produkten machte im Berichtszeitraum inzwischen 31 Prozent des Gesamtumsatzes aus und kletterte um 48 Prozent auf 9,47 Millionen Dollar. Rund zwei Drittel des Gesamtumsatzes macht das Unternehmen nach wie vor mit Medien wie Büchern und Musik.

Kontakt: www.amazon.de

Verwandte Themen
Ausschnitt der Homepage von Bürokavalier Werner Edelmann
Egropa gewinnt weiteres Mitglied weiter
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft bei Soennecken
Soennecken erschließt neue Sortimente weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Aktuelles Einkaufsverhalten von Amazon-Käufern (Quelle: ECC Köln: Cross-Channel – Quo vadis?, Köln 2017)
Informieren vor dem Kauf – bei Amazon weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter