BusinessPartner PBS

Lyreco investiert in der Schweiz

  • 26.04.2012
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Der Schweizer Bürobedarfshändler Lyreco Switzerland AG investiert in eine neue Hauptverwaltung und konzentriert damit seine Mitarbeiter an einem Standort.

Geplant ist, dass die 200 Mitarbeiter, die gegenwärtig noch in der Nähe von Zürich, in Dietikon, arbeiten, spätestens Anfang 2014 in das neue Betriebs- und Verwaltungsgebäude wechseln, das Lyreco für 50 bis 70 Millionen Franken im Aargau baut. Das bisherige Firmengebäude soll verkauft werden. Ziel des Umzugs ist es, die Abläufe zu optimieren und mehr Platz zu schaffen. Am Standort im rund 30 Kilometer entfernten Dintikon seien die Bedingungen mit einem Bahnanschluss und guten Verkehrsverbindungen optimal. Dort existiert auch bereits ein Lyreco-Betriebsgebäude. Das neue Betriebszentrum will Lyreco im Herbst 2013 in Betrieb nehmen. Für Anfang 2014 ist der Umzug der Verwaltung in den Aargau geplant.

Kontakt: www.lyreco.ch

Verwandte Themen
Vorreiterroller bei der digitalen Transformation übernehmen: Streit-Geschäftsführer Rudolf Bischler auf der Kick Off-Veranstaltung
Bürodienstleister Streit mit Rekordumsatz weiter
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter