BusinessPartner PBS

Lyreco investiert in der Schweiz

  • 26.04.2012
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Der Schweizer Bürobedarfshändler Lyreco Switzerland AG investiert in eine neue Hauptverwaltung und konzentriert damit seine Mitarbeiter an einem Standort.

Geplant ist, dass die 200 Mitarbeiter, die gegenwärtig noch in der Nähe von Zürich, in Dietikon, arbeiten, spätestens Anfang 2014 in das neue Betriebs- und Verwaltungsgebäude wechseln, das Lyreco für 50 bis 70 Millionen Franken im Aargau baut. Das bisherige Firmengebäude soll verkauft werden. Ziel des Umzugs ist es, die Abläufe zu optimieren und mehr Platz zu schaffen. Am Standort im rund 30 Kilometer entfernten Dintikon seien die Bedingungen mit einem Bahnanschluss und guten Verkehrsverbindungen optimal. Dort existiert auch bereits ein Lyreco-Betriebsgebäude. Das neue Betriebszentrum will Lyreco im Herbst 2013 in Betrieb nehmen. Für Anfang 2014 ist der Umzug der Verwaltung in den Aargau geplant.

Kontakt: www.lyreco.ch

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter