BusinessPartner PBS

Office Depot investiert in MPS-Vertrieb

  • 26.06.2012
  • Handel
  • Werner Stark

Der Global Player Office Depot Deutschland setzt auf die Erweiterung des „Customer Service Centers“ zur Betreuung von Großkunden und auf den Ausbau des MPS-Vertriebs.

So wurden zuletzt neue Mitarbeiter für die individuelle Betreuung von Großkunden mit E-Business-Lösungen eingestellt und der Geschäftsbereich Managed Print Services erhält eine eigene Sales-Abteilung. Diese soll laut Firmeninfo in den kommenden Jahren kontinuierlich ausgebaut werden. „Das Economic Office und unsere TCO (Total Cost of Ownership)-Methodik sind ein voller Erfolg“, erklärt Marten Wittler, Sales Director Office Depot Deutschland. „Insbesondere unser Ansatz, dass man die Einkaufskosten nicht allein über den Produktpreis, sondern vor allem über die Optimierung der Prozesse senken muss, hat die Einkäufer überzeugt.“ Mit der TCO-Methodik lassen sich Kosten der Bestellprozesse transparent darstellen und analysieren. Anschließend erarbeitet Office Depot ein Optimierungskonzept und setzt es gemeinsam mit den Kunden um. Die Prozesskosten lassen sich laut Wittler auf diese Weise um bis zu 30 Prozent senken.

Vor allem der Office Depot-Standort Günzburg profitiert von den Investitionen. In Günzburg unterstützen über 100 Mitarbeiter das E-Business-Angebot vor allem bei der Kundenberatung und der individuellen Betreuung von Großkunden durch ein persönliches Customer-Service-Team. In Günzburg sind außerdem sämtliche vertriebsunterstützende Abteilungen für das E-Business angesiedelt. Zusätzlich soll die Einführung eines eigenen Vertriebs-Teams für Managed Print Services (MPS) den Wachstumskurs in diesem Segment fortsetzen. Das neue MPS-Sales-Team soll verstärkt Großkunden für das Druckmanagement akquirieren. Im vergangenen Jahr hatte Office Depot seine Partnerschaft mit HP und Xerox ausgebaut und eine eigene MPS-Lösung auf den Markt gebracht.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter