BusinessPartner PBS
Die Offenburger Unternehmensgruppe Printus will Otto Office kaufen.
Die Offenburger Unternehmensgruppe Printus will Otto Office kaufen.

Big Deal: Printus greift nach Otto Office

Seit geraumer Zeit schon brodelt die Gerüchteküche zum Verkauf von Otto Office. Nun scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Der Büroversandhändler Printus will beim Wettbewerber einsteigen.

Laut der Verfahrensliste des Bundeskartellamtes vom 11. Juni plant Printus durch die Hans R. Schmid Holding den Kontrollerwerb der Otto Office GmbH & Co. KG aus Hamburg. Es bestehe „sehr hohes Interesse“ daran, den Wettbewerber zu übernehmen, bestätigte auch eine Sprecherin von Printus gegenüber BusinessPartner PBS. Die endgültige Entscheidung hänge jedoch von der Zustimmung der Kartellbehörden sowie den weiteren Verhandlungen mit Otto Office ab. Generell bestehe jedoch auf beiden Seiten großes Interesse. 

1994 gestartet, zählt Otto Office mit einem Umsatz von rund 200 Millionen Euro im Jahr 2013/14 heute zu den größten B2B-Distanzhändlern für Büromaterial in Deutschland. Der Fokus liegt dabei auf dem Versandhandel mit Bürobedarf, Kommunikationstechnik und Büromöbeln per Internet und Katalog. Seit 1997 ist das Tochterunternehmen der Otto Group, das rund 300 Mitarbeiter beschäftigt, selbstständig unter eigener Firmierung auf dem deutschen Markt tätig.  

Die Printus-Gruppe aus Offenburg ist mit aktuell 1000 Mitarbeitern und einem geschätzten Jahresumsatz von mehr als 500 Millionen Euro einer der führenden PBS-Händler Europas.  

Kontakt: www.printus.de, www.otto-office.com/de/ 

Verwandte Themen
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter
Mit der Zustimmung der Aktionäre ist die Akquisition von Staples durch die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners abgeschlossen.
Sycamore Partners schließt Staples-Akquisition ab weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter