BusinessPartner PBS

Office Depot mit deutlichem Gewinnrückgang

  • 27.02.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Der hinter Staples zweitgrößte Büroproduktehändler in den USA musste im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres einen Gewinnrückgang von 85 Prozent verkraften.

Der Nettogewinn belief sich demnach auf 18,8 Millionen Dollar nach 126,6 Millionen Dollar im vergleichbaren Vorjahresquartal. Laut Firmeninfo beruht der deutliche Rückgang insbesondere auf Einmaleffekte wie einem Immobilienverkauf im vergangenen Schlussquartal. Der Umsatz ist im vierten Quartal um ein Prozent auf 3,87 Milliarden Dollar gewachsen.

Den Grund für das schwache vierte Quartal begründet Office Depot mit höheren Ausgaben und niedrigeren Umsätzen vor allem im Heimatmarkt. So reduzierten sich die Umsätze in den 1158 Fachmärkten in den USA und Kanada um drei Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar. Im internationalen Geschäft sank der operative Gewinn von 77 auf 60 Millionen Dollar, was vor allem mit der verhaltenen Nachfrage im wichtigen britischen Markt begründet wird. Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr konnte der Umsatz um drei Prozent auf 15,5 Milliarden Dollar gesteigert werden; der Gewinn ging von 503 auf 396 Millionen Dollar zurück.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter