BusinessPartner PBS
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Gr
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Greinsberger, Geschäftsführer Kaut-Bullinger Bürobedarf und Büroring-Vorstand Ingo Dewitz

Fachhandel: Umbau bei Kaut-Bullinger im Plan

Die Neuausrichtung bei Kaut-Bullinger ist in vollem Gang. Nachdem im vergangenen Jahr die Liquidität und das Tagesgeschäft gesichert wurden, geht es nun darum, das Geschäft nachhaltig aufzustellen.

Am 31. März endet die zweite Phase der Restrukturierung, man habe die gesetzten Ziele bislang weitestgehend erreicht und könne den Banken die geforderten Zahlen liefern, sagte Robert Brech, der Holding-Geschäftsführer. Für das Modell der „doppelstöckigen Zentralregulierung“ mit InterES und Büroring könne man nach einem halben Jahr ein „sehr positives Fazit“ ziehen, so Brech weiter, es sei eine Win-Win-Situation für alle drei Partner. Mit rund 65 Millionen Euro konnte der zentral regulierten Umsatz nahezu verdoppelt werden: Die eine Hälfte entfällt dabei auf Produkte aus dem InterES-Portfolio, die andere auf Sortimente des Bürorings, wo Kaut-Bullinger überwiegend Technikprodukte sowie Tinte und Toner bezieht.

In der dritten Phase der Restrukturierung will sich das Fachhandelsunternehmen neu aufstellen und das Geschäftsmodell nachhaltig konsolidieren. Die Einzelhandelshandelssparte und deren Standorte – mit Ausnahme des Fachmarkts in Kassel, der Mitte März geschlossen wurde – sollen weitergeführt werden. Kaut-Bullinger plant Investitionen, zum Beispiel in der Münchener Rosenstraße: Das Erdgeschoss am Hauptstandort soll nach einem kompletten Umbau moderner und zeitgemäßer werden.

Den vollständigen Bericht zur Neuausrichtung bei Kaut-Bullinger lesen Sie in der Ende März erscheinenden Ausgabe 3/17 von BusinessPartner PBS ab Seite 10.  

Kontakt: www.kaut-bullinger.de www.inter-es.de www.bueroring.de 

Verwandte Themen
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter