BusinessPartner PBS

Office Depot legt deutlich zu

  • 27.04.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Das weltweit zu den führenden Büroartikelhändlern gehörende Unternehmen konnte im ersten Quartal trotz des rückläufigen Umsatzes in Nordamerika einen deutlichen Ergebnisanstieg verbuchen.

Laut Firmeninfo lag der Nettogewinn in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei 156 Millionen Dollar, nach 130 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Konzernumsatz kletterte von 3,82 auf 4,09 Milliarden Dollar. Zuwächse konnten vor allem außerhalb des Heimatmarktes realisiert werden. Dennoch setzt der Global auch in Nordamerika auf Expansion. Anders als in Deutschland, wo Office Depot lediglich im Großkundengeschäft sowie mit Viking im Versandhandel aktiv ist, will man dort insbesondere mit Fachmärkten weiter zulegen. Alleine im ersten Quartal wurden in Nordamerika 16 neue Outlets eröffnet. Bis Jahresende sollen rund 150 Fachmärkte hinzu kommen und für 2008 sind weitere 200 geplant.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Stolz auf die Auszeichnung: die Leiter der Streit Business Units Rainer Betz, Clemens Imberi und Marc Fuchs
Streit zählt zu den besten Arbeitgebern weiter
Kai Holtkamp, Geschäftsfeldleiter Streckenhandel
Soennecken holt Mitglieder zu Muster-Event weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Dirk Leischner, Beauftragter für das Umweltmanagement bei Soennecken, und Evelyn Wieland, zuständig für den Fuhrpark, mit dem ersten Elektrofahrzeug
Soennecken kauft Elektrofahrzeug weiter
Nachhaltigkeit als Ziel definiert: Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart
Kaiser+Kraft im Finale beim CSR-Preis weiter
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 weiter