BusinessPartner PBS

Office Depot legt deutlich zu

  • 27.04.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Das weltweit zu den führenden Büroartikelhändlern gehörende Unternehmen konnte im ersten Quartal trotz des rückläufigen Umsatzes in Nordamerika einen deutlichen Ergebnisanstieg verbuchen.

Laut Firmeninfo lag der Nettogewinn in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei 156 Millionen Dollar, nach 130 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Konzernumsatz kletterte von 3,82 auf 4,09 Milliarden Dollar. Zuwächse konnten vor allem außerhalb des Heimatmarktes realisiert werden. Dennoch setzt der Global auch in Nordamerika auf Expansion. Anders als in Deutschland, wo Office Depot lediglich im Großkundengeschäft sowie mit Viking im Versandhandel aktiv ist, will man dort insbesondere mit Fachmärkten weiter zulegen. Alleine im ersten Quartal wurden in Nordamerika 16 neue Outlets eröffnet. Bis Jahresende sollen rund 150 Fachmärkte hinzu kommen und für 2008 sind weitere 200 geplant.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Büromarkt Böttcher baut seine Position im Markt weiter aus: In den Ausbau der Logistik sollen 2017 sechs Millionen Euro fließen.
Büromarkt Böttcher knackt die 200-Millionen-Marke weiter
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter