BusinessPartner PBS

Office Depot legt deutlich zu

  • 27.04.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Das weltweit zu den führenden Büroartikelhändlern gehörende Unternehmen konnte im ersten Quartal trotz des rückläufigen Umsatzes in Nordamerika einen deutlichen Ergebnisanstieg verbuchen.

Laut Firmeninfo lag der Nettogewinn in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei 156 Millionen Dollar, nach 130 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Konzernumsatz kletterte von 3,82 auf 4,09 Milliarden Dollar. Zuwächse konnten vor allem außerhalb des Heimatmarktes realisiert werden. Dennoch setzt der Global auch in Nordamerika auf Expansion. Anders als in Deutschland, wo Office Depot lediglich im Großkundengeschäft sowie mit Viking im Versandhandel aktiv ist, will man dort insbesondere mit Fachmärkten weiter zulegen. Alleine im ersten Quartal wurden in Nordamerika 16 neue Outlets eröffnet. Bis Jahresende sollen rund 150 Fachmärkte hinzu kommen und für 2008 sind weitere 200 geplant.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Ausschnitt der Homepage von Bürokavalier Werner Edelmann
Egropa gewinnt weiteres Mitglied weiter
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft bei Soennecken
Soennecken erschließt neue Sortimente weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter