BusinessPartner PBS

Office2Office verlässt EOSA

  • 27.04.2009
  • Handel
  • Jörg Müllers

Der britische Büromaterial-Lieferant Office2Office (O2O) hat die Partnerschaft mit der Europäischen Allianz für Büroprodukte (European Office Supplies Alliance, EOSA) zu Ende April 2009 kündigt.

Die schnell wachsenden Währungsunterschiede zwischen dem Britischen Pfund und dem Euro hätten die Preisvorteile für das EOSA-Mitglied egalisiert. Es ist ausdrücklicher Wunsch beider Parteien, die freundschaftliche Beziehung weiterhin zu pflegen. „Wir bedauern O2O’s Entscheidung sehr, und wir werden eine offene Kooperation mit unserem UK Partner bewahren“ sagt Peter Basci, Vorsitzender der EOSA. Laut Simon Moate, dem CEO von O2O, seien alle dank EOSA erreichten Preisvorteile praktisch gleich Null gewesen, weil die Allianz ja in Euro handele. „Als eines der Gründer-Mitglieder bedauern wir unseren Entscheid und die unglücklichen Umstände ausserordentlich. Trotzdem freuen wir uns, mit EOSA in Verbindung zu bleiben.“ Die EOSA will kurzfristig einen neuen englischen EOSA Partner gewinnen.

Kontakt: www.eosa.biz

Verwandte Themen
Vorreiterroller bei der digitalen Transformation übernehmen: Streit-Geschäftsführer Rudolf Bischler auf der Kick Off-Veranstaltung
Bürodienstleister Streit mit Rekordumsatz weiter
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter