BusinessPartner PBS

Deutsche Post plant 20 000 neue Paketshops

  • 27.06.2013
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Die Deutsche Post DHL erweitert die Zahl der Annahmestellen für den privaten Paketversand in Deutschland deutlich. Dafür setzt das Unternehmen auf die Zusammenarbeit mit dem Einzelhandel.

Paketshop der Deutschen Post DHL: Netz der Standorte in Deutschland soll deutlich dichter werden.
Paketshop der Deutschen Post DHL: Netz der Standorte in Deutschland soll deutlich dichter werden.

Bis Ende 2014 sollen zusätzliche 20.000 DHL-Paketshops vor allem in den großen Ballungsräumen der Republik entstehen. Damit würde die Deutsche Post DHL über mehr als 50.000 Paketannahmestellen bundesweit verfügen. Der Konzern investiert nach eigenen Angaben bis 2015 rund 750 Millionen Euro in das Paketnetzwerk. In den DHL Paketshops können die Verbraucher künftig bereits frankierte Pakete, Päckchen und Retouren einliefern und erhalten damit neben den bereits bestehenden 13.000 Postfilialen und mehr als 2500 Packstationen eine weitere Möglichkeit, um etwa Retourensendungen mit Beleg abzugeben. Die ersten rund 100 DHL Paketshops sind seit Mittwoch in Berlin am Netz und die Aufschaltung weiterer Shops wird bundesweit sukzessive in den kommenden Wochen und Monaten erfolgen, teilte der Konzern mit. Allein für dieses Jahr rechnet die Deutsche Post DHL bereits mit insgesamt 10.000 neuen DHL Paketshops, die restlichen folgen bis Ende 2014.

Hintergrund ist der Boom im Online-Handel: Seit 2009 sind die Umsätze von DHL im Paketgeschäft durchschnittlich um rund 10,5 Prozent pro Jahr gewachsen. Somit liefert dieses Wachstumsfeld schon heute mehr als ein Viertel des Gesamtumsatzes im Unternehmensbereich Brief, teilte die Deutsche Post mit. Das Paketgeschäft soll sich langfristig neben dem klassischen Briefgeschäft und den E-Produkten als starke Säule des Geschäftsbereichs Brief etablieren und einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des gesamten Konzerns leisten.

Kontakt: www.dp-dhl.de

Verwandte Themen
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter