BusinessPartner PBS

JF. Carthaus schließt Filiale in Oldenburg

  • 27.06.2014
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Der Bonner Fachhändler für Papier und Schreibkultur JF. Carthaus schließt Ende Juni seine Filiale im Einkaufszentrum Oldenburger Schlosshöfe.

Das Fachgeschäft habe unter der dauerhaft mangelnden Frequenz im ECE-Center in der Oldenburger Innenstadt gelitten, teilte der Fachhändler mit. „Die stadtpolitischen Probleme des Centers haben wir unterschätzt“, bedauert Carthaus-Geschäftsführer Dirk-Olaf Stroessel die Schließung. Man werde sich nun auf die Ausweitung des Einzelhandels- und Verlagsgeschäftes in Nordrhein-Westfalen konzentrieren, so Stroessel weiter. JF. Carthaus ist mit seinen Fachgeschäften in Bonn sowie in Siegen vertreten. Die Filiale in Oldenburg hatte das Unternehmen 2011 in Betrieb genommen und dort Schreibwaren, Business-Lederwaren, hochwertige Schreibgeräte und Papiere angeboten.

Kontakt. www.carthaus.de

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter