BusinessPartner PBS

Media-Saturn deutlich in der Verlustzone

  • 27.07.2011
  • Handel
  • Michael Smith

Nach vorläufigen Zahlen liegt das EBIT der Metro-Töchter Media Markt und Saturn vor Sonderfaktoren im 2. Quartal mit einem Minus von 44 Millionen Euro deutlich hinter den Erwartungen.

Der starke flächenbereinigte Umsatzrückgang, insbesondere in Deutschland, sowie Investitionen zur Schärfung des Preisprofils haben nach Angaben des Konzerns wesentlich zu diesem Ergebnisrückgang beigetragen. Zudem belasteten höhere operative Verluste aus Frankreich, Anlaufverluste aus China sowie höhere Kosten bei der Umsetzung der Multichannel-Strategie das Ergebnis.

Die Media-Saturn-Holding hat deshalb ein Maßnahmenpaket vorgestellt, mit dem die Vertriebslinie der Metro Group ihre langfristige Ertragskraft stärken und zugleich ihre Online-Offensive beschleunigen will. Die strategische Neuausrichtung umfasst die Verzahnung des stationären Geschäfts der Marken Media Markt und Saturn mit den jeweiligen Online-Shops (Multichannel-Strategie) sowie den raschen Ausbau des Onlinegeschäfts von Redcoon (Pure Play). Das Online-Wachstum soll auch durch weitere Akquisitionen beschleunigt werden. Geplant ist, im Jahr 2015 rund fünf Milliarden Euro Umsatz im Onlinebereich zu erzielen. Damit steuert Media-Saturn einer zunehmenden Ertragsschwäche aus den vergangenen Quartalen entgegen.

Kontakt: www.metrogroup.de, www.media-saturn.com

Verwandte Themen
Die Drogeriemarktkette dm meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 steigende Umsätze. (Bild: dm)
Erfolgreiches Geschäftsjahr für dm weiter
Hockey auf Bürostühlen: Am 10 November geht es in der Halle 7 in Bremen bei den German Chair-Hockey Masters von BKE Fislage wieder zur Sache. Foto BKE Fislage
BKE Fislage lädt zu den siebten German Chair-Hockey Masters weiter
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter