BusinessPartner PBS

Hertie plant Neueröffnungen

  • 27.08.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die Warenhauskette hat erstmals konkrete Pläne für ihre angekündigte Expansion genannt. Im Herbst 2008 soll das erste "neue Kaufhaus" eröffnen.

Im bayerischen Straubing wird laut Firmeninfo ein Kaufhaus mit einer Verkaufsfläche von rund 3500 Quadratmetern gebaut. Über die Eröffnung von zwei weiteren Häusern werde derzeit noch verhandelt. Langfristig hat Hertie einen Ausbau des Filialnetzes von den 73 ehemaligen kleineren Karstadt-Warenhäusern auf bis zu 120 Standorte angekündigt. Für das am 30. September endende Geschäftsjahr 2006/07 hat das Unternehmen bereits einen Verlust "in einstelliger Millionenhöhe" bekanntgegeben. Gründe seien insbesondere die hohen Einmalaufwendungen für den Umbau der Marke sowie die Sanierung von Häusern. Im Geschäftsjahr 2007/08 will Hertie wieder einen Gewinn realisieren.

Kontakt: www.hertie.de

Verwandte Themen
Kai Holtkamp, Geschäftsfeldleiter Streckenhandel
Soennecken holt Mitglieder zu Muster-Event weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Dirk Leischner, Beauftragter für das Umweltmanagement bei Soennecken, und Evelyn Wieland, zuständig für den Fuhrpark, mit dem ersten Elektrofahrzeug
Soennecken kauft Elektrofahrzeug weiter
Nachhaltigkeit als Ziel definiert: Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart
Kaiser+Kraft im Finale beim CSR-Preis weiter
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 weiter
Offen für alle Fachhändler: die Lieferantenmesse während des duo-Unternehmerforums
Lieferantenmesse offen für alle Fachhändler weiter