BusinessPartner PBS

Office Depot sieht rückläufige Umsätze

  • 27.11.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der Global Player hat den Auftakt der Weihnachtssaison in seinen nordamerikanischen Geschäften als zufriedenstellend bezeichnet.

Dennoch schließt Office Depot einen deutlichen Rückgang beim Ergebnis im vierten Quartal nicht aus. Das erste Quartal 2008 werde "herausfordernd" werden, so die Ankündigung auf einer Analystenkonferenz. Für den weiteren Verlauf des kommenden Jahres erwartet das Unternehmen "dann wieder eine leichte Belebung des Geschäftes in Nordamerika". Die internationale Entwicklung verlaufe leicht besser, weise im Grundsatz aber die gleiche Tendenz auf. Für das abgeschlossene dritte Quartal hatte Office Depot in der vergangenen Woche noch ein Umsatzplus von zwei Prozent auf 3,94 Milliarden Dollar vermeldet; das Nordamerika-Geschäft ging um drei Prozent zurück.

Kontakt: www.officedepot.com  

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter