BusinessPartner PBS

Ratioform mit ehrgeizigen Zielen

  • 27.12.2011
  • Handel
  • Werner Stark

Der nach eigenen Angaben führende Versandhändler für Verpackungsmittel setzt neben dem überregionalen Katalog- und Onlinehandel jetzt auch auf den regionalen Verpackungsmittelhandel.

Dazu hat Ratioform den Vertrieb neu strukturiert und die bisher von Franchisepartnern betriebenen Standorte übernommen. Damit soll insbesondere der direktere Kontakt zu den Kunden gewonnen und besser auf die individuellen Bedürfnisse reagiert werden können. Der Vertrieb wurde hierfür Deutschlandweit in fünf Regionen neu eingeteilt. In diesen unterhält Ratioform zum Teil mehrere Kundencenter und Läger und beschäftigt mehr als 30 Verkäufer im Außendienst.

Für die steigende Anzahl industrieller Großkunden mit intensiver persönlicher Betreuung und speziellen Verpackungslösungen wurde zudem der Geschäftsbereich „Ratioform XXL“ gegründet. Den Kunden werden besondere Beratungs- und Serviceleistungen wie E-Procurement-Systeme für das C-Artikelmanagement angeboten. Geplant ist auch eine starke Sortimentserweiterung. Um die wachsende Menge von Waren ständig bereithalten zu können, werden die Lagerkapazitäten bei einer Investitionssumme von 20 Millionen Euro verdreifacht. Ab Frühjahr 2012 soll die Unternehmenszentrale in Pliening bei München laut Firmeninfo „über das größte und modernste Verpackungsmittellager Europas verfügen“.

In 2011 erzielte Ratioform bei einem Wachstum von zehn Prozent einen Umsatz von 82 Millionen Euro. Laut Firmeninfo sei ein Teil der Wachstumsstrategie auch die Akquisition und Integration von Unternehmen aus der Verpackungsbranche. Um die Internationalisierung voranzutreiben, ist zudem der Markteinstieg in weiteren europäischen Ländern geplant.

Kontakt: www.ratioform.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter