BusinessPartner PBS

Büroring mit beachtlichem Wachstum

  • 28.01.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Die Haaner Händlerkooperation konnte im vergangenen Jahr ihren Gesamtumsatz um beachtliche 7,3 Prozent auf 173,5 Millionen Euro steigern.

Im Gegensatz zum Vorjahr konnte dabei insbesondere der Delkrederebereich einen hohen Zuwachs verzeichnen, wie Vorstand Carsten Marckmann Ende der vergangenen Woche erläuterte. Während der Zentrallagerumsatz mit einer geringen Steigerung von 0,1 Millionen Euro auf 26 Millionen Euro auf dem Vorjahresniveau blieb, konnte im Delkrederebereich eine Umsatzsteigerung von 8,7 Prozent auf 145,6 Millionen realisiert werden. Der Anstieg wurde überwiegend in den Bereichen PBS-Produkte und Büromöbel erreicht. Größte Produktgruppe blieb weiterhin die Bürotechnik mit einem Anteil an der Zentralregulierung von 23,1 Prozent, gefolgt vom PBS-Großhandel (20 Prozent);

PBS (16,7) und EDV-Zubehör (13,3).

Die Büroring-Mitgliederzahl erhöhte sich im vergangenen Jahr von 351 zum Jahresanfang auf 360 zum Jahresende. 2007 traten zehn neue Mitglieder in die Kooperation ein, sieben Mitgliedschaften wurden durch Nachfolgeregelungen auf neue Firmen übertragen.

Kontakt: www.bueroring.de

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter